„Hand in Hand“: Spender schenken 60 Kindern eine Freude

Von: WiSch
Letzte Aktualisierung:
4703219.jpg
Bereits zum vierten Male besuchte der Weihnachtsmann die 60 Kinder bei der Feier der Gruppe „Hand in Hand“. Foto: Archiv/Schröders

Waldfeucht-Haaren. „Geschenkte Freude kommt verstärkt zu dem Spender zurück“ – dieser Leitgedanke begleitete auch in diesem Jahr wieder die ehrenamtliche Arbeit der sozial-caritativen Gruppe „Hand in Hand“. In der Adventszeit hatten die Ehrenamtler die 60 Kinder der 24 betreuten bedürftigen Familien zu einer vorweihnachtlichen Feier in das weihnachtlich hergerichtete Pfarrzentrum geladen.

„Die Kinder spüren, dass sie zu einer Gemeinschaft gehören, die sich ihrer Probleme und Sorgen annehmen“, berichtete Hans Schröder, Sprecher der Gruppe, von den Erfahrungen der ehrenamtlichen Helfer. Bereits zum vierten Mal hat die Gruppe diese vorweihnachtliche Feier mit dem Besuch des Weihnachtsmannes und seiner Begleiter für die Kinder organisiert. Dabei wird die Arbeit der Gruppe sowohl für diese Feierlichkeit, wie auch für die übrigen Aktivitäten der Gruppe im laufenden Jahr durch Spender unterstützt.

Die weihnachtliche Feier begann mit einem gemeinsamen Mittagessen der Kinder, gesponsert durch einen Partyservice, wie auch der nachmittägliche Streuselkuchen für die Kinder. „Es sind die Spender, die unsere Arbeit hier erst ermöglichen“, bedankte sich Schröder. Wie die Weihnachtsfeier, so wurden auch die übrigen Aktivitäten der Gruppe wie der Ausflug ins Bubenheimer Spieleland mit 50 Kindern bzw. das traditionelle Osterfrühstück nur durch Spenden finanziert.

Der Weihnachtsmann begrüßte schließlich jedes Kind und dessen Familie namentlich, bevor er in einem persönlichen Gespräch die Wünsche des Kindes erfuhr und ein Präsent überreichte. Im Vorfeld der Feierlichkeit konnten die Kinder sich zwischen einer 10er-Karte fürs Hallenbad bzw. einem wertgleichen Gutschein zum Kauf von Büchern bzw. Schulbedarf entscheiden, der sich dann in einer liebevoll bestückten Geschenktüte mit zusammengestellten Weihnachtsleckereien befand.

Die betreuten Familien der Kinder erhielten zu Weihnachten zwei Lebensmittelgutscheine, damit auch zu Weihnachten ein besonderes Essen im kleinen Familienkreis möglich wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert