Großeinsatz: Brand auf Firmengelände

Von: kvs
Letzte Aktualisierung:
feuer wirth
Die Rauchschwaden des Feuers waren auch aus weiter Ferne zu sehen. Foto: Claudia Krocker

Erkelenz. Auf dem Firmengelände des Bohrmaschinenherstellers Aker Wirth ist am am Mittwochnachmittag ein Kühlturm in Flammen aufgegangen. Hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten an, um den Brand zu löschen.

Die Feuerwehr wurde gegen 16.08 Uhr alarmiert. Über dem Werksgelände bildete sich schnell eine weit sichtbare Rauchwolke. Um 17.14 Uhr hatte das Großaufgebot der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle.

Da der Kühlturm im Freien neben einer neuen, rund 500 Quadratmere großen Montagehalle steht, die noch nicht in Betrieb war, wurde niemand verletzt. Es bestand keine Gefahr für die Arbeiter, erklärte Stadtbrandinspektor Wolfgang Linkens.

Der Kühlturm ist nun marode, der Betrieb bei Aker Wirth wird durch den Brand jedoch nicht eingeschränkt.

Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Die Ermittlungen sind angelaufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert