Gläubige pilgern per Pedes nach Kevelaer

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
6298605.jpg
118 Fuß- und Radpilger, darunter auch eigene Musiker, zählte die Kevelaer-Wallfahrt der Dremmener Bruderschaft in diesem Jahr. Repro: anna

Heinsberg-Dremmen. Insgesamt 118 Fuß- und Radpilger, darunter sieben Erstpilger, beteiligten sich in diesem Jahr an der Wallfahrt der Dremmener Bruderschaft nach Kevelaer. „Zusammen mit den Buspilgern und den vielen Einzelpilgern, unter anderem auch einige Bewohner des Marienklosters Dremmen, erlebten Fuß- und Radpilger einen abwechslungsreichen Wallfahrtstag“, berichtet Pilgerleiter Gottfried Botterweck.

Die feierliche Messe in der Basilika hielt Pfarrer Bernhard Steffes. Dabei sangen auch die Marienschwestern von Nederbrakel/Popokabaka, die seit Mitte August im Marienkloster leben, die Marienlieder zu den Klängen der eigens mitgepilgerten Kevelaer-Musiker.

Der Kreuzweg im Forum Pax Christi und eine Lichterandacht beschlossen den Tag. Kurz vor dem Einzug in Dremmen bedankten sich die Pilgerleiter Gottfried Botterweck und Michael Storms auf dem Rückweg bei allen, die zum Gelingen der Wallfahrt beigetragen hatten.

Vor allem den Fußpilgern galt ein herzlicher Dank für ihr Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, den Weg mitzugehen und so Zeuge des christlichen Glaubens zu sein. Dies waren auch acht Jugendliche, die den eintägig angebotenen Jugendwallfahrtstag begingen.

Am Ortseingang von Dremmen wurden die Pilger von Pfarrer Hans Schmitz sowie einer stattlichen Anzahl Messdienern empfangen. Gemeinsam ging es weiter in die Pfarrkirche St. Lambertus, wo Pfarrer Steffes allen Teilnehmern nach der Aussetzung des Allerheiligsten den Segen erteilte. Die Fußwallfahrt 2014 der Dremmener Bruderschaft ist für den 11. bis 14. September geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert