Radarfallen Blitzen Freisteller

Frauenrath: Seit einem halben Jahrhundert im Team

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
6844506.jpg
bu fehlt

Heinsberg. Vor rund 270 Kollegen und Rentnern der Unternehmensgruppe Frauenrath ließen die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Gereon und Jörg Frauenrath in der Heinsberger Stadthalle das Jahr 2013 im Rahmen einer Weihnachtsfeier noch einmal Revue passieren.

Gereon Frauenrath beleuchtete zunächst den Wandel, den die Gruppe in den vergangenen 30 Jahren vom Straßenbauunternehmen hin zu einem Komplettanbieter rund ums Bauen vollzogen hat. Heute bietet das Unternehmen sämtliche Bau- und Dienstleistungen aus einer Hand, von der Planung über den Bau bis hin zur Vermietung und zum Betrieb von Immobilien. Auf diesem Weg werde man auch in Zukunft weiter voranschreiten, denn gerade die Vielseitigkeit habe wesentlich zum Erfolg beigetragen und die Gruppe insgesamt krisenfester gemacht, betonte Gereon Frauenrath. In dieser Strategie liege die besondere Herausforderung für jeden Einzelnen in der Unternehmensgruppe. „Das gemeinsame Ziel kann nur erreicht werden, wenn wir uns alle hundertprozentig einbringen.“

Es folgte ein Blick in die einzelnen Unternehmen und Abteilungen. Die lange Schlechtwetterperiode zu Jahresbeginn habe vor allem dem Bauunternehmen zu schaffen gemacht. Das Ergebnis sei aber „insgesamt zufriedenstellend“, so die beiden Geschäftsführer, wenn der Erfolg im Einzelnen auch recht unterschiedlich ausfalle. Besondere Erwähnung fand die schlüsselfertige Errichtung der Kreissparkasse Erkelenz, die in Kürze an den Bauherren übergeben wird.

Jörg Frauenrath hob zudem die regelrechte „Flut an Auftragseingängen“ hervor, die der Landschaftsbau zu bewältigen hatte. Beide Brüder dankten zum Abschluss noch einmal ausdrücklich allen Mitarbeitern, da erst durch ihren Einsatz der Erfolg der Unternehmensgruppe möglich geworden sei. Sie begrüßten acht Mitarbeiter und neun Auszubildende, die neu eingestellt wurden. Wie jedes Jahr beendete die Ehrung der insgesamt 32 Jubilare, die gemeinsam auf 670 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken, den offiziellen Teil der Feier. Dazu gehörte dieses Mal auch Arndt Frauenrath, der im Mai 2013 seine 50-jährige Betriebszugehörigkeit feierte.

Im Anschluss sorgte ein von den Mitarbeitern selbst gestaltetes Programm für einen ebenso bunten wie fröhlichen Abend. Der Erlös Weihnachtstombola wurde von der Geschäftsleitung auf eine runde Summe aufgestockt und kam der Kinderkrebshilfe Ophoven und den Bewohnern der Wohnstätte Heinsberg der Lebenshilfe zugute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert