„Frank Ollertz Trio“ präsentiert feinsten Jazz im Klevchen

Letzte Aktualisierung:
6569818.jpg
Das „Frank Ollertz Trio“ präsentiert im neuen Veranstaltungsraum im Heinsberger Klevchen Jazz vom Feinsten.

Heinsberg. Feinsten Jazz in im besten Sinne traditionellem Gewand gibt es am Samstag, 16. November, 20 Uhr, bei der zweiten Auflage der neuen Konzertreihe „Jazz im Rondell“ zu erleben. Das „Frank Ollertz Trio“ setzt dabei die nächste Wegmarke zum Thema Jazz in dem neugeschaffenen Veranstaltungsraum im Heinsberger Klevchen.

Im September hatte das Trio um den New Yorker Pianisten Walter Fischbacher mit seinem sensationellen Auftritt sowohl die von der Jugendmusikschule Heinsberg durchgeführte Konzertreihe gestartet als auch den neuen, ebenfalls aus New York „zugereisten“ großen Steinway D-Flügel eingeweiht. Nachdem so zunächst den Gästen der Vortritt gelassen wurde, steht der neuen Konzertreihe im neuem Raum und mit dem neuen Flügel nun das erste „Heimspiel“ ins Haus.

Als Jazz-Pianist, Keyboarder und zugleich erfolgreicher Lehrer ist Frank Ollertz eine Institution, wenn es um den groovigen und gepflegten Sound an den Tasten geht. Ob als Keyboarder mit brodelnden Latin-Sounds von Carlos Santana, mit fetzigem Rock oder als Pop-Besetzung oder als einfühlsamer Begleiter toller Musical-Stimmen: Es gibt kaum eine Besetzung, mit der der gebürtige Waldenrather sein Publikum in unserer Region nicht mitgerissen hätte.

Seit inzwischen 17 Jahren unterrichtet Ollertz an der Jugendmusikschule und hat mit seiner Vielseitigkeit und seinem pädagogischen Geschick wesentlichen Anteil an der Sonderstellung, die sich die Heinsberger gerade auch im Bereich Rock/Pop/Jazz aufgebaut haben.

Im Trio mit dem niederländischen Bassisten Jo Didderen und dem Aachener Drummer Steffen Thormählen frönt er – neben der Klassik Johann Sebastian Bachs – seiner vielleicht größten Leidenschaft, dem Jazz.

Seine beiden langjährigen Partner gehören dabei sicher zum Besten, was die in Sachen Jazz schon lange grenzenlose Euregio zu bieten hat. Gemeinsam nehmen die drei Musiker ihr Publikum mit auf eine Entdeckungsreise durch immer neue Facetten bekannter Standards und durch spannende Eigenkompositionen.

Der Zugang zum Erweiterungsbau der Realschule im Klevchen erfolgt über die Rheinertstraße. Tickets sind im Vorverkauf bei der Jugendmusikschule Heinsberg, der Buchhandlung Gollenstede und an der Abendkasse erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert