Erfahrene Verwaltungsbeamtin für Pillich

Von: kl
Letzte Aktualisierung:
5404916.jpg
Vorfreude auf die Zusammenarbeit bei Bürgermeister Reinhold Pillich und der neuen Beigeordneten Christine Karneth. Foto: kl

Wegberg. Christine Karneth ist die neue Beigeordnete der Stadt Wegberg. Sie tritt die Nachfolge von Eduard Schneider gewählt, dessen Amtszeit Ende April endete und dessen Wiederwahl nach 24-jähriger Beigeordnetentätigkeit nicht gewünscht war.

Bei der Sondersitzung des Stadtrates wurde Christine Karneth mit einer überwältigenden Mehrheit gewählt. 30 Ratsmitglieder stimmten für die 53-jährige Volljuristen, drei Ratsmitglieder enthielten sich, ihre letzter verbliebener Mitbewerber um die Stelle erhielt keine Stimme.

Damit kann Christine Karneth auf eine breite Unterstützung aus allen Fraktionen verweisen, und auch Bürgermeister Reinhold Pillich freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihr zum Wohle der Stadt Wegberg, wie er ihr nach der Mitteilung ihrer Wahl versichterte.

Offiziell in ihr neues Amt eingeführt wird Karneth zu einem späteren Zeitpunkt. Mit Wirkung zum 1. Juni erhält sie ihre Ernennungsurkunde. Die Amtszeit ist wie bei Wahlbeamten üblich auf acht Jahre befristet.

Die langjährige Tätigkeit von Christine Karneth in einer Verwaltung war für die Ratsmitglieder bei der Wahl ausschlaggabend. Sie wollten Pillich eine erfahrene Verwaltungskraft an die Seite stellen und glauben, diese in Karneth gefunden zu haben.

Christine Karneths große Erfahrung war ihr Plus gegenüber ihrem wesentlich jüngeren Mitbewerber bei der Endabstimmung. Sie arbeitet seit Februar 2010 als Leiterin des Fachbereichs Hauptverwaltung bei der Stadtverwaltung Viersen. Im September 1989 hatte die verheiratete Juristin, die in Süchteln wohnt, ihren Dienst als Rechtsamtsleiterin bei der Stadt Viersen nach ihrer Ausbildung zur Volljuristin und einer zweijährigen Tätigkeit als Rechtsanwältin in Uelzen angetreten. 1996 wurde sie Leiterin des Rechts- und Ordnungsamtes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert