alemannia logo frei Teaser Freisteller

Engagierte Jugendliche stehen im Fokus

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8931042.jpg
Ehrenamtler im Mittelpunkt: Beim „Teamersday 2014“ galt diesen Jugendlichen großer Dank. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Es sind etwa 80 Jugendliche, die sich in der Stadt Hückelhoven ehrenamtlich für andere engagieren. Am „Teamersday 2014“ erfuhren sie jetzt im Jugendheim an der Haagstraße ein kleines Dankeschön für ihren Einsatz beim „Teamersday 2014“.

In diesem Jahr war die evangelische Jugendeinrichtung „Rainbow“ mit Hauptorganisator Thomas Meuter an der Spitze Ausrichter des Festes, bei dem sich die jugendlichen Ehrenamtler an einem Buffet stärken konnten, ehe es mit Zauberer Patrick Mirage und Breakdance weiterging.

Es wurde tüchtig gefeiert im evangelischen Jugendheim, und die Ehrenamtler hatten ihren Spaß. Ehe es jedoch soweit war, sprach Roland Müller als Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses im Beisein seines Vertreters Volkmar Gillissen, des Ersten Beigeordneten Helmut Holländer und des Jugendamtsleiters Ralf Schwarzenberg zu den jungen Ehrenamtlern.

Stadt sagt Dankeschön

Er dankte den Jugendlichen für mindestens 90 Stunden ehrenamtliches Engagement in einem Verein oder Verband. Es sei bemerkenswert, so Roland Müller, dass sich die jungen Menschen unentgeltlich für die Gesellschaft einsetzen würden. Ohne ehrenamtliches Engagement könnten sportliche, soziale oder kulturelle Angebote nicht aufrecht erhalten werden. Es sei prima, wenn ein 16-Jähriger bereit sei, Verantwortung zu übernehmen. Hierfür sagte Roland Müller „Danke“, auch im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Hückelhoven.

Letztere werde auch in Zukunft die Mittel bereitstellen, einen „Teamersday“ zu veranstalten. Dankesworte gingen auch an die Adresse der Organisatoren Melanie Kohnen vom katholischen Jugendheim St. Lambertus, Markus Bassauer von der evangelischen Einrichtung „Chapter one“, Peter Wiese und Tatjana Neumann vom Jugendamt und Natascha Gurniak-Habicht vom THW.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert