Eingebrochen: Eindringling bei Sturz durch Boden verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Einen Einbruch im wörtlichen Sinne erlebte ein 28-jähriger Mann in der Nacht zum Samstag: In einer stillgelegten Ziegelei, die er unbefugt betreten hatte, brach er durch einen Boden und stürzte mehrere Meter tief.

Wie die Polizei Heinsberg am Samstagmorgen mitteilte, hatte sich der Wegberger gegen 23.45 Uhr Zutritt zu der ehemaligen Ziegelei an der Erkelenzer Straße im Wegberger Stadtteil Uevekoven verschafft. Als er durch die leerstehenden Fabrikgebäude streifte, gab plötzlich ein Fußboden unter ihm nach. Der Wegberger stürzte etwa drei bis vier Meter tief und schlug hart auf dem Boden des unteren Stockwerks auf.

Es gelang dem Verletzten, selbst die Polizei zu rufen und aus dem Gebäude bis zur Erkelenzer Straße zu kriechen. Dort fanden ihn die Polizisten. Mit Verletzungen im Nacken, im unteren Rückenbereich und am linken Arm wurde er mit dem Rettungswagen ins Erkelenzer Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei gilt das Gebäude der ehemaligen Ziegelei als stark einsturzgefährdet. Es ist durch Stacheldraht und Zäune abgesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert