Waldfeucht - Eine Bewerbung ist zwecklos, die Tollität wird gewählt

Eine Bewerbung ist zwecklos, die Tollität wird gewählt

Von: jb
Letzte Aktualisierung:
4720776.jpg
Bei der Prinzenproklamation in Waldfeucht (v.l.n.r.): Sitzungspräsident Frank Bischofs, Adjutant Josef Beulen, Venetia Ruth, Prinz Johannes V. (Blank) , Ex-Prinz Peter II. (Jochims), Ex-Venetia Nicole( Jochims), Adjutant Günter Dahlmanns und Sitzungspräsident Frank Pint. Foto: Johannes Bindels

Waldfeucht. „Hier in diesem wunderbar gefüllten Saal sind wir heute zusammengekommen, um sowohl Ihnen, den Aktiven und Helfern im Waldfeuchter Karneval mit diesem Abend zu danken, wie auch der Proklamation des neuen Prinzen Johannes V. (Blank) und seiner Venetia Ruth (Blank) den würdigen Rahmen zu geben“, dies waren die einleitenden Worte des Moderators und Sitzungspräsidenten Frank Bischofs, der gemeinsam mit seinem Präsidentenkollegen Frank Pint im gekonnten Dialog durch den Abend führten.

Für die musikalische Stimmung sorgte die Big Band des Musikvereins Waldfeucht. Zuvor wurden das letztjährige Prinzenpaar Peter II. (Jochims) und seine Venetia Nicole (Jochims) mit großem Beifall verabschiedet.

Dass der Waldfeuchter Karneval sich vom üblichen Prozedere unterscheidet, wird dem aufmerksamen Beobachter schnell klar. Einerseits wird der gesamte Waldfeuchter Karneval mit ehrenamtlichen Kräften gestaltet, und andererseits ist es Brauch, dass die Ex-Prinzen gemeinsam überlegen, wem sie die neue Prinzregentschaft anbieten. Eine Bewerbung und ein Eigenvorschlag sind nicht vorgesehen. In Waldfeucht wird der neue Prinz aus dem Kreis der Bürger der Dorfgemeinschaften Waldfeucht, Frilinghoven und Brüggelchen gewählt.

Es ist somit eine Ehre und Auszeichnung, die Prinzenwürde im Karneval angetragen zu bekommen.

Die Wahl für die Session 2013 fiel diesmal auf Johannes und Ruth Blank und in der durch die Sitzungspräsidenten vorgetragenen Proklamation wurde den Aktiven auch belegt, dass alle Bedingungen für eine Wahl erfüllt seien. So ist der neue Prinz Johannes V. im Trommlercorps und in der Schützenbruderschaft Brüggelchen aktiv, seit vielen Jahren im Vorstand der Fördervereine der KGS Haaren und der Verbundschule Haaren, sowie seit 20 Jahren im „Vöchter Karnevalskomitee“ für den reibungslosen Ablauf der Sitzungen zuständig. „Und singen kann er auch als erster Tenor des Gesangvereins Cäcilia Waldfeucht“, bemerkte Frank Bischofs erfreut.

„Venetia Ruth ist seit 28 Jahren im Musikverein Waldfeucht und ist als Mitglied der Big Band normalerweise dort aktiv. Heute muss die Band auf sie verzichten“, berichtete Sitzungspräsident Frank Print, der die vielen Aktivitäten und Engagements von Venetia Ruth aufzählen konnte.

Mit der Überreichung des Prinzenumhangs, der Prinzenkappe und dem Zepter sowie einem Blumenstrauß für die Venetia wurde die Regentschaft offiziell eröffnet und bestätigt.

Als Adjutanten stehen während des Session Josef Beulen und Günter Dahlmanns Prinz und Venetia zur Seite.

Zum Anderssein gehört auch, dass der Prinz und seine Venetia, wie die Prinzessin im „Vöchter Karneval“ genannt wird, keine auswärtigen Besuche bei anderen Karnevalsgesellschaften haben. Ihre Regentschaft beschränkt sich auf die öffentlichen Auftritte von Karnevalssamstag bis Rosenmontag.

Klein, aber fein und dennoch professionell ist der richtige Eindruck zum „Vöchter Karnevals“. Das bestätigten auch die Tanzgruppe von Girls@Dance Waldfeucht, die mit ihrem Auftritt den verdienten Beifall ebenso bekam wie die Junge Garde der Roten Funken für ihre Darbietung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert