Radarfallen Blitzen Freisteller

Ein Hauch von Wilder Westen in der Mehrzweckhalle

Letzte Aktualisierung:
hück-hkg-bu
Bei der RKG All onger eene Hoot schwingen in dieser Session Markus I. und Nadja I. das Narrenzepter. Bei der KG Roatemer Wenk sind es Lars I. und Lena I. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Ein Hauch von Wildem Westen wehte durch die Mehrzweckhalle, als das neue Prinzenpaar der HKG in Amt und Würden gehoben wurden. Prinz Andreas I. (Hahn) und Prinzessin Gaby II. (Swoboda) sind nämlich bekennende Westernfans. Als solche haben sie sich natürlich auch stilecht vor drei Jahren in einer Westernstadt kennen und lieben gelernt.

Ein ziemlich weiter Weg

Dabei hat Prinz Andreas durchaus einen weiten Weg hinter sich gebracht, bevor er in Hückelhoven Prinz werden konnte. Denn gebürtig stammt die Tollität aus Leipzig und war auch als sächselnder Prinz sicherlich eine Premiere auf der HKG-Bühne. Die Vorliebe für den Western zeigte sich auch den ganzen Abend über.

Denn zu Ehren der Tollitäten waren auch die Western Line Dancer angerückt, bei denen Prinz Andreas und Prinzessin Gaby in ihrer Freizeit das Tanzbein zu schwingen pflegen. Der Hofstaat der beiden sah auch aus wie aus dem Italo-Western entliehen.

Mit von der Partie sind diesmal Daniel und Kai Swoboda, Franz Jansen und Guido Schröder sowie Heike und Ernst Manstein. Abgerundet wird das Gefolge von Gitte und Kalle Goldenberg, der auch als Coach über die tänzerischen Leistungen der beiden Tollitäten als Line Dancer wacht.

Das Motto des Prinzenpaares strotzt vor Selbstbewusstsein, wenn es behauptet „Ob Osten, Norden, Süden oder Westen, in Hückelhoven feiert man Karneval am besten”. Richtig Prinz war Andreas aber erst, nachdem der stellvertretende Bürgermeister Dieter Geitner ihm die lange Fasanenfeder an die Kappe gesteckt hatte. Vorher hatte Geitner schon von Amts wegen den müden Hoppeditz Beate (Zilkenat) wachgeküsst, der zuvor von der Stadtgarde im Bett hereingetragen worden war. Dafür bekam Geitner auch den ersten Orden der Session überreicht.

Auf der Bühne ging es unter anderen mit den HKG-Garden und den Mariechen Janine Kinzel, Sarah Holthausen und Michelle Schopphoven weiter. Für die musikalische Unterhaltung sorgte das Duo Riverside. Weiter geht es ebenfalls in der Mehrzweckhalle an der Dr.-Rubens-Straße mit der Kostümsitzung am Samstag, 5. Februar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert