bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Eifelverein Erkelenz freut sich auf den runden Geburtstag

Letzte Aktualisierung:
6043931.jpg
Mitten im Sommer ein Bild von dick vermummten Frauen und Männern im Schnee. Das macht Sinn, wenn man weiß, dass der Eifelverein Erkelenz im kommenden Jahr 90 Jahre alt wird und wie im vergangenen Jahr auch eine Menge Touren in die Eifel anbietet. Vorfreude ist die schönste Freude...

Erkelenz. Groß ist die Freude in der gesamten Wanderschaft im Eifelverein: Die in 2011 mit den Verantwortlichen der Stadt Erkelenz gepflanzten Stieleichen sind in diesem Jahr erstmalig ausgeschlagen. Sie haben kleine, aber stabile Blättchen.

„Der erschwerte Wachstumsstart spricht vielleicht sogar für ein langes Leben der Bäume. Wir hoffen es“, so Wanderführer Detlef Püttmann. Die Vereinsmitglieder werden verstärkt für die geplante Sitzgruppe sparen und werben. Diese soll zu den Eichen platziert werden und dann zum „Platz der Begegnung“ werden. Dazu fehlt ihnen allerdings noch ein nicht geringer Geldbetrag.

Im Jahr 2014 wird das 90-jähriges Bestehen gefeiert. Darauf konzentriert sich die Wanderschaft zunächst intensiv. Eine fünfköpfige Frauenarbeitsgruppe ist vollauf mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Dem Vereinszweck entsprechend, gemäß § 3 der Satzung, wurden vom Verein im vergangenen Wanderjahr achtundzwanzig Fuß- und Fahrradwanderungen mit 410 Teilnehmern über 423 Kilometer in den Erkelenzer Landen und in der Eifel durchgeführt. Zwölf Teilnehmer erlebten eine Mehrtageswanderung an der Nahe bei sehr guter Stimmung. Im großen Eifelverein hat die kleine Ortsgruppe, trotz der für sie nicht leichten Situation in Erkelenz, eine recht stabile Mitgliederzahl. Für manche Wanderung mussten sogar aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen zwei Termine durchgeführt werden.

Ansonsten war das Wanderprogramm ähnlich vielseitig wie in den Vorjahren. Fast 80 Veranstaltungen sind für die laufende Saison geplant. Neu sind 30 Nachmittagsradtouren in den Sommermonaten durch die Erkelenzer Lande, die von zwei Wanderführerinnen geführt werden. Die Wanderungen für Trauernde in Zusammenarbeit mit dem Hospiz in Erkelenz einzuführen war wohl eine Gute Idee. Die ersten zwei Wanderungen hatten einen guten Zulauf. Der Anklang bei den Teilnehmerwar überaus positiv. Sie wünschen sich für 2014 mehr Wanderungen in dieser Art.

Ein sportlicher Höhepunkt wird die Marathonwanderung im Oktober dieses Jahres. Sie wird für viele ein Novum sein, können doch die Teilnehmer während der Wanderung selber entscheiden, wann sie die Wanderung beenden. Das aktuell geltende Wanderprogramm übergeben die Wanderführer bei den Wanderungen. Das Nachrichtenblatt „Eifelverein aktuell“ mit den neuesten, aktuellen Terminen ist auch in den Rathäusern in Hückelhoven, Wegberg und im Erkelenzer Rathaus auf dem Prospektstand im Eingangsbereich ausgelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert