Drei Hückelhovener Gymnasiasten machen das Rennen

Letzte Aktualisierung:
4880557.jpg
Zehn Schüler des Gymnasiums Hückelhoven haben sich gemeinsam mit Tausenden weiteren Schülern in NRW mit dem Thema Sauerstoff auseinandergesetzt.

Hückelhoven. Patrick Kirsch, Lennart Regel und Larissa Sonntag gehören im landesweiten Wettbewerb „O(H)-zwei!“ zu den Besten. Zehn Schüler des Gymnasiums Hückelhoven haben sich intensiv mit dem Element Sauerstoff beschäftigt. Mit mehr als 5000 Schülern aus Nordrhein-Westfalen hatten sie sich im Herbst des vergangenen Jahres auf die Reise gemacht, das lebensnotwendige Element zu erforschen.

Anlass war eine neue Wettbewerbsaufgabe mit dem Titel „O(H)-zwei!“, die der Arbeitskreis „Chemie entdecken“ im Kölner Modell an der Universität zu Köln an alle Schüler der Sekundarstufe I in NRW gerichtet hatte.

Wie der Titel schon verrät, standen Experimente und knifflige Fragen zum Thema Sauerstoff im Mittelpunkt. Seine Rolle bei Verbrennungsvorgängen und beim Rosten wurde experimentell untersucht. Sauerstoff wurde durch verschiedene Methoden aus Oxireinigern freigesetzt und das Gas auch als solches nachgewiesen.

Viele spannende und komplexe Fragen rund um die Oxireiniger auf Sauerstoffbasis ließen sich spielerisch durch einfache Experimente beantworten, zum Beispiel auch die Frage: Wie entferne ich hartnäckige Grasflecken aus meiner Hose? Durch Recherchen erhielten die Schüler zusätzlich nützliche Informationen, worin sich Oxireiniger, Vollwaschmittel und Feinwaschmittel unterscheiden und wie man sie optimal im Alltag anwendet.

Die kommissarische Schulleiterin Gundi Sanders-Edel gratulierte Luise Peters, Katja Höhner, Charlotte Sachs, Julia Marx, Ramon Zitz, Janina Hurtmann und Jona Kahn und übereichte die Urkunden.

Patrick Kirsch, Lennart Regel und Larissa Sonntag gehören zu den landesweit besten Schülern aus dieser Wettbewerbsrunde. Sie wurden zu einer Jahresabschlussfeier am 18. Juli 2013 im Department für Chemie der Universität zu Köln eingeladen, an der auch die Ministerin für Schule und Weiterbildung NRW, Sylvia Löhrmann, teilnehmen wird.

Auch Chemielehrerin Dr. Yvonne Noppeney freute sich über den Erfolg der Jugendlichen und ermunterte sie zur Teilnahme an der zweiten Wettbewerbsrunde des Schuljahres, die inzwischen bereits startete.

Sie richtet sich wieder an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen, dieses Mal mit spannenden Experimenten und Fragen rund um das Hühnerei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert