Die KG Frohsinn lässt die Puppen tanzen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
7041353.jpg
Auf der Bühne der KG „Frohsinn“ aus Schaufenberg war bei der Gala-Sitzung eine Menge los. Da durfte auch die einheimische Garde nicht fehlen. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Schaufenberg. Frohsinn herrschte in der Mehrzweckhalle bei der großen Kappensitzung. Die KG Frohsinn ließ die Puppen tanzen und den Saal schunkeln. Nach dem Einzug der Gesellschaft und der Begrüßung des Bürgermeisters Bernd Jansen ging es gleich mit einem Programm los, das mit Tänzen und Musik nicht geizte. Erstmals mit ihrem neuen Gardetanz dabei waren die Mädels der zweiten Garde.

Christin Blasey, die es als Mariechen schon bis zur Europameisterschaft geschafft hat, war wieder dabei und begeisterte durch einen neuen Mariechentanz. Die Viersenerin Marina Willems plauderte als Stewardess aus dem luftigen Nähkästchen, bevor die älteren Mädchen der zweiten Garde ihren aktuellen Gardetanz präsentierten.

Ein Nachwuchstalent als Funkemariechen ist sicherlich die elfjährige Caroline Schommertz, die auch schon reichlich Auszeichnungen gesammelt hat. „Die 2 Lausbuben“ Manfred Schaffrath und Uwe Hillers waren auf der Durchreise nach Köln und fanden trotzdem Zeit für ihren umjubelten Auftritt.

Weiter ging es mit Tänzen, Tänzen und Tänzen – und einer kaputten Bühnentechnik, mit der die „Kobbenthaler“ zu kämpfen hatten. Außerdem enterten „Las Chicas“, der singende Wirt und die „Mennekrather“ die Bühne. Eigentlich waren letztere als Sahnehäubchen für die Sitzung eingeplant gewesen, doch gemäß der alten Karnevalistenweisheit „live is live“ kommt ja immer was dazwischen oder muss geschoben werden. So war der Auftritt der „Teufelskerle“ der Höhepunkt des Bühnenprogramms.

Die Truppe feierte ihr erstes karnevalistisches Bühnenjubiläum, nämlich elf Jahre. Ein Grund mehr für das Schaufenberger Karnevalsurgestein Günter Sonnenschein, den Herren ein neues Wappen zuteilwerden zu lassen. Mit dem Schaufenberg-Lied endete die Kappensitzung in den frühen Morgenstunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert