Das Stunk-Ensemble lädt wieder in die Stadthalle ein

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Langsam wird er zur Tradition: Alternativer Karneval made in Erkelenz. Im vierten Jahr in Folge bringt das Team von „Stunk – Die alternative Karnevalssitzung“ im Januar die bunte Mischung aus Kabarett, Comedy, Musik und Karneval auf die Bühne der Erkelenzer Stadthalle.

Am Freitag, 30. Januar, und Samstag, 31. Januar 2015, hebt sich um 20 Uhr der Vorhang für die wohl schrägste und turbulenteste Show der Region. Neun Schauspieler, ein kompletter Elferrat, sieben Musiker und rund 15 Helfer hinter der Bühne sorgen dafür, dass beim etwas anderen Blick auf den Karneval auch diesmal wieder einiges geboten wird.

Pillich fehlt

Damit bis Ende Januar alles steht, geht das Team in diesen Tagen in die heiße Probenphase. „An der einen oder anderen Stelle müssen wir uns dieses Jahr umstellen“, sagt Stunk-Präsident Wolfgang Klein, „so ist uns zum Beispiel in Wegberg Bürgermeister Pillich abhandengekommen, den wir in den vergangenen Jahren immer als Thema einplanen konnten.“

Aber auch so bleiben genug Themen fürs Stunk-Ensemble – vor allem solche mit lokalem Bezug. So geht Stunk dem Wassermangel in der Niers ebenso auf den Grund wie der Steuerverschwendung am Selfkänter Westzipfel; die Bank-Neubauten in der Erkelenzer Innenstadt kommen ebenso auf die Bühne wie die Frauenquote in den Elferräten der Region. Dabei kann sich das Stunk-Team auf seine eigenen etablierten Kräfte verlassen: Das weltweit einzige Viergestirn ist ebenso dabei wie der „Elferinnenrat“ und die fulminante Stunk-Band. Die Karten für die stets ausverkauften Sitzungen werden wie in den vergangenen Jahren unter freiem Himmel verkauft. „Damit jeder die gleichen Chancen auf Karten hat, startet der Vorverkauf mit einem Stand auf dem Erkelenzer Adventsmarkt“, betonen die Organisatoren Raphael Meyersieck und Dominik Mercks. Am Samstag, 29. November, gibt es die Karten ab 12 Uhr auf dem Erkelenzer Johannismarkt zum Preis von 15 Euro beziehungsweise ermäßigt 10 Euro.

Restkarten online

Eventuelle Restkarten sind dann online ab dem 2. Dezember unter www.stunk-erkelenz.de erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert