CDU Hückelhoven setzt sich für HÜ-Kennzeichen ein

Letzte Aktualisierung:
HÜ-Kennzeichen Hückelhoven
Für die Einführung eines Kennzeichens HÜ für Hückelhoven will sich die CDU einsetzen.

Hückelhoven. Die CDU Hückelhoven will sich für die Einführung eines Kennzeichens HÜ für Hückelhoven einsetzen. Im Stadtverbandsvorstand wurde angesichts der Debatte um die Einführung der Kennzeichen ERK und GK diese Möglichkeit diskutiert.

Der Vorsitzende Thomas Schnelle führte hierzu weiter aus, dass die derzeitige Rechtslage der Einführung eines solchen Kennzeichens noch im Wege stehe. Dies habe auch Bürgermeister Bernd Jansen bei einer Nachfrage im zuständigen Ministerium in Düsseldorf bestätigt bekommen.

Im Rahmen der kommunalen Neugliederung in Nordrhein-Westfalen seien zu Beginn der 70er Jahre ERK und GK durch HS ersetzt worden, die Kennzeichen der Altkreise fielen weg. Nach der nun durch den Bundesrat verabschiedeten Kennzeichenliberalisierung sollen diese Kennzeichen wieder zugelassen werden, so dass die früheren Altkreise mit den Städten Erkelenz und Geilenkirchen ihre eigenen Kennzeichen erhalten.

In den letzten 40 Jahren habe sich die Stadt Hückelhoven zu einer aufstrebenden Stadt mit rund 40.000 Einwohnern entwickelt, die mit den Städten Erkelenz und Geilenkirchen zumindest vergleichbar sei. Dies ist nicht zuletzt auf den sehr erfolgreichen Strukturwandel zurückzuführen. Von daher ist die CDU Hückelhoven der Meinung, dass es auch der Stadt Hückelhoven gewährt werden sollte, ein eigenes Unterscheidungskennzeichen zu führen.

Die CDU Hückelhoven will sich nun für eine weitere Kennzeichenliberalisierung einsetzen, um auch das eigene Unterscheidungskennzeichen HÜ den Bürgerinnen und Bürger der Stadt zu ermöglichen.

Für die Idee werben

„Hierzu hoffen wir auch auf die Unterstützung unseres Landrates Stephan Pusch und der Kreistagsfraktion, mit der wir nach der Sommerpause entsprechende Gespräche führen werden. Auch wollen wir beim Städte- und Gemeindebund sowie im Verkehrsministerium für unsere Idee werben.“

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert