CDU-Bürgergespräch: Erlebnisgastronomie ist ein großes Manko

Von: dare
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. In das Hotel am Park lud die CDU Hückelhoven Interessierte zum Bürgergespräch ein. Als Referent zum Thema „Innenstadtentwicklung“ stand Hückelhovens Bürgermeister Bernd Jansen Rede und Antwort. Er zeigte auf, wie sich die Stadt in den letzten 20 Jahren bis heute entwickelt hat und wie die Planungen, Chancen und Risiken in den kommenden Jahren bewertet werden.

 „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, sagte Jansen. „Hückelhoven ist dank einer gesunden Finanzpolitik gut aufgestellt“. Außerdem sei Hückelhoven inzwischen weit über die eigene Region hinaus als wachsende Einkaufsstadt bekannt und beliebt, so Jansen weiter. Doch auch der demographische Wandel und die Integration seien wichtige Themen, mit denen sich die Stadtverwaltung ständig auseinandersetze. „Bildung ist wichtig für eine gelungene Integration. Unser Rucksackprojekt zum Deutsch lernen hat landesweit Schule gemacht“, stellte Jansen fest.

Mit den zurzeit in Bau befindlichen Objekten für seniorengerechtes Wohnen reagiere die Stadt außerdem auf den steigenden Bedarf an Barrierefreiheit. Hückelhoven soll sowohl der älterwerdenden Generation wie auch jungen Familien gleichermaßen eine attraktive Heimat bieten.

Bei aller Begeisterung über die Entwicklung der Innenstadt würden jedoch die Ortschaften nicht vergessen werden. Insbesondere die Nahversorgung in Hilfarth und Brachelen werde in naher Zukunft verbessert.

Doch es schwangen auch selbstkritische Töne mit. So sehr die Einkaufsvielfalt und die kostenfreien Parkplätze für den Besuch Hückelhovens sprächen, es fehle noch die Erlebnisgastronomie, die auch nach dem Einkauf oder der Arbeit zum Verweilen und Entspannen einlade. Dies sei eines seiner weiteren Ziele für Hückelhoven, schloss Jansen seinen rund 90-minütigen Vortrag.

Im Anschluss beantwortete der Bürgermeister ausführlich die ihm gestellten Fragen rund um die Themen Nahversorgung, Unternehmensansiedlungen sowie Straßen- und Wohnungsbau. Um viele Einblicke und Informationen reicher verließen die Teilnehmer den Informationsabend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert