Begeisternde Tänze und Büttenreden bei der KG Effelder Kaffeemänn

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
7040792.jpg
Präsident Markus Peggen (links) proklamierte beim „Kaffeeklatsch“ das neue Prinzenpaar der KG Effelder Kaffeemänn: Prinz Pascal I. und Prinzessin Julia. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg-Effeld. Prinz Pascal I. (Schüren) und Prinzessin Julia (Issel) regieren in dieser Session die KG Effelder Kaffeemänn. In einer amüsanten Rede, gespickt mit viel Musik, präsentierte Präsident Markus Peggen die beiden als das große Finale beim diesjährigen „Kaffeeklatsch“ der Gesellschaft im Bürgerhaus.

Bei Verkündung seiner närrischen Regeln rief der Prinz auch zum Kreuzzug nach Wassenberg auf: „Sucht einen Prinz statt rumzueiern, Karneval ist was zu feiern!“, ereiferte er sich dabei. Durch das Programm des Nachmittags hatte zuvor mit viel Witz Ehrenpräsident Ewald Schmitz geführt, der nach 13 Jahren „Rente“ die Bühne für sich zurückeroberte. Sein Vorgänger, Ortsvorsteher Erwin Staas, stieg derweil noch einmal in die Bütt und feierte mit seinem legendären „Ja, paaß op!“ sein goldenes Bühnenjubiläum.

Aber auch Maria Bodden als „een geploagde Ehefrau“ und Jutta Claßen als Stadtstreicher strapazierten die Lachmuskeln des Publikums als Büttenrednerinnen. Freude bereiteten ebenso die jeweils vier Damen, die dem Publikum in ihrer Modenschau präsentierten, was sich so alles mit einer Herrenunterhose machen lässt.

Hatte Vorsitzender Pascal Schüren schon gleich zu Beginn beim Vereinslied sein Talent als Sänger bewiesen, brillierte er später im „Winterfest der Volksmusik“ inmitten des Elferrats gar als Florian Silbereisen. Und auch tänzerisch hatten die Kaffeemänn wieder viel zu bieten. Mit ihren Gardetänzen präsentierten sich die „Coffee-Beans“, die „Sunny Girls“ und die „Bumblebees“. Letztere begeisterten das Publikum zudem mit einem Showtanz als Zwerge, angelehnt an das Motto des Balls am Karnevalssamstag: „Wintermärchen unterm Sternenhimmel“.

Die Tänzerinnen der Gruppe „Luniks“ entführten die Zuschauer in die Glitzerwelt Amerikas. Auch Tanzmariechen Isabell Görtz, die das Programm eröffnete, schauten die Besucher gerne zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert