Heinsberg - Autor Toine Heijmanns liest in Heinsberg

CHIO-Header

Autor Toine Heijmanns liest in Heinsberg

Letzte Aktualisierung:
7342540.jpg
Toine Heijmanns liest aus seinem Buch „Irrfahrt“ vor.

Heinsberg. „Eine Stadt liest ein Buch“, das ist mittlerweile nichts Besonderes mehr. Aber wenn eine ganze Region liest, und das auch noch über die Sprachgrenzen hinweg, sollte man schon genau hinschauen.

Im Rahmen des Projektes „Die Euregio liest“, Schirmherr ist der Präsident des Europaparlamentes, Martin Schulz, stellt der Niederländer Toine Heijmanns sein Buch „Irrfahrt“ am Mittwoch, 26. März, 20 Uhr, in der Heinsberger Buchhandlung Gollenstede, Hochstraße 127, vor.

„Die Idee, die Lesefreude einer ganzen Stadt zu wecken, indem ein Buch zum Gemeinschaftserlebnis gemacht wird, ist nicht neu. Aber der Versuch, eine ganze Region über Sprach- und Landesgrenzen hinweg zum gemeinschaftlichen Lesen zu animieren, ist bis heute noch nirgendwo unternommen worden“, so Dr. Oliver Vogt, Koordinator von „Die Euregio liest“, bei der Vorstellung des neuen Projektes im Januar in Aachen.

„Die Euregio liest“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Verbundes der Bibliotheken in der Euregio, dem Literaturbüro in der Euregio Maas-Rhein und dem Euregio-Schüler-Literaturpreis. Der Euregio-Schüler-Literaturpreis unter der Schirmherrschaft von Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, bringt seit 2002 jedes Jahr Schüler aus der gesamten Euregio Maas-Rhein über die gemeinsame Lektüre von zeitgenössischen Romanen zusammen.

Das Besondere dabei ist, dass Oberstufenschüler der Euregio Maas-Rhein selbst die kritische Jury bilden. Dieses Jahr sind es rund 400 Schüler von 20 Schulen aus der gesamten Euregio. Sie lesen und diskutieren sechs vom Literaturbüro vorgeschlagene Bücher: jeweils zwei von deutsch-, französisch- und niederländischsprachigen Autoren und bestimmen dann den Preisträger.

Die Preisverleihung findet am 16. Mai im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen statt. Der Hauptpreis ist mit 5000 Euro dotiert. Die Autoren stellen ihre Bücher an verschiedenen Orten der Euregio zwischen Lüttich, Eupen Maastricht und Heinsberg vor.

In Heinsberg liest der Niederländer Toine Heijmanns aus seinem Buch „Irrfahrt“ vor. In den Niederlanden war das Buch der große Überraschungserfolg des Sommers 2011: ein literarischer Pageturner par excellence, der auf verstörende Weise darüber Auskunft gibt, was es bedeuten kann, Vater zu sein.

Ein Vater nimmt seine sieben Jahre alte Tochter mit auf einen Segeltörn. In zwei Tagen wollen die beiden von Thyborøn in Dänemark nach Harlingen in den Niederlanden segeln. Die besorgte Mutter ist strikt dagegen, doch der Vater setzt seinen Willen durch. Draußen auf hoher See, allein mit den Wellen und dem Wind, fühlt er sich wie befreit. Der Alltag ist weit weg. Die Wellen schlagen sanft gegen die Bordwand. Die Tochter schläft friedlich in ihrer Koje. Alles scheint gut. Doch nichts ist, wie es scheint.

Toine Heijmans, geboren 1969, arbeitet als Journalist bei de Volkskrant. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Amsterdam.

Tickets erhalten Interessierte im Ticketshop der Buchhandlung und in den bekannten Vorverkaufsstellen des Zeitungsverlages Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert