Auszeichnung für den Hospizdienst Regenbogen

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
7231673.jpg
Herbert Hammans und Lutz Braunöhler übergaben die Auszeichnung an die Hospiz-Mitarbeiter. Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg. Vertreter des Bistums und des Diözesanrats der Katholiken haben die in der Region Heinsberg ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter des ökumenischen, ambulanten Hospizdienstes Regenbogen im Rahmen der Aktion „Lebendige Schätze“ im Bistum Aachen ausgezeichnet. Dr. Herbert Hammans, Ökumenebeauftragter des Bistums, überreichte die Urkunde im Wassenberger Campanushaus gemeinsam mit Lutz Braunöhler vom Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen.

Stellvertretend für alle ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter nahm Marlies Welters sie als „Dienstälteste“ entgegen. Sie engagiert sich bereits seit 1996 im Hospizdienst. „Wir teilen hier eine bestimmte Haltung zum Leben. Hier kann ich wirklich Mensch sein“, erklärte sie.

Die Aktion „Lebendige Schätze“ haben Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff und der Diözesanrat der Katholiken im Jahr 2006 ins Leben gerufen. Ausgezeichnet werden in diesem Rahmen Gruppen, die ein besonderes ehrenamtliches Engagement leisten. Der Wassenberger Hospizdienst ist in der Sterbe- und in der Trauerbegleitung sowie in der Weiterbildung zu den Themen Sterben, Tod und Trauer tätig.

„Sie begleiten Menschen in einer schweren Lebensphase unabhängig von Religions- und Konfessionszugehörigkeit“, würdigt die Urkunde das Engagement. „Sie helfen, das Leben zu deuten und den Tod als Teil des Lebens anzunehmen“, heißt es weiter, und: „Sie tragen zur Enttabuisierung der Themen Sterben, Tod und Trauer bei.“

Dr. Titus Reinmuth, Vorsitzender des Hospizdienstes, dankte den ehrenamtlichen Mitgliedern ebenfalls für ihr Engagement. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der Begleitungen sehr stark angewachsen, von etwa 70 auf über 100. Der Hospizdienst zählt inzwischen 65 geschulte Mitarbeiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert