„Ausgezeichnetes“ Fairplay: Spieler lehnt Torgeschenk ab

Letzte Aktualisierung:
5403752.jpg
Carlos Jose Rodrigues-Ahlert (links) vom FC Wanderlust Süsterseel stand im Mittelpunkt der Ehrung durch Karl-Heinz Witt vom Fußballverband Mittelrhein, Michael Kranz vom Fußballkreis Heinsberg und Schiedsrichter Franz-Josef Heinrichs. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Süsterseel. Das Meisterschaftsspiel in der Kreisliga B 3 zwischen dem FC Wanderlust Süsterseel und dem SV Breberen endete im November 1:3. Dabei hätte das Derby durchaus einen anderen Verlauf nehmen können, wenn der Süsterseeler Stürmer Carlos-Jose Rodriguez Ahlert nicht so fair und ehrlich gewesen wäre.

In der Anfangsphase des Spiels kam es zu der kuriosen Situation, dass Torwart Renè Meessen (Breberen) einen abgefälschten Torschuss nicht festhalten konnte und der Ball in Richtung Tor trudelte. Vor dem nachsetzenden Rodriguez erwischte Meessen zwar noch den Ball, aber – so die Wahrnehmung von Schiedsrichter Franz-Josef Heinrichs – erst hinter der Torlinie, so dass er auf Tor für Süsterseel entschied.

Die lautstarken Proteste der Spieler des SV Breberen veranlassten den Schiedsrichter, Rodriguez Ahlert zu befragen, der in der fraglichen Szene der Torlinie am nächsten stand. Carlos-Jose Rodriguez Ahlert verweigerte die Annahme des möglichen Torgeschenks und gab dem Schiedsrichter ohne Zögern die ehrliche Antwort. Und beim Schiedsrichterball auf Höhe der Torraumlinie überließen die Süsterseeler den aufprallenden Ball auch kampflos dem Breberener Torwart.

Schiedsrichter Heinrichs vermerkte die faire Aktion mit anerkennendem Kommentar im Spielbericht, den Michael Kranz, der Spielausschussvorsitzende im Fußballkreis Heinsberg, an den Verband weiterleitete. Als Lohn für die bewiesene Fairness wurde Carlos-Jose Rodriguez Ahlert mit dem „Fair Play des Monats“ ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert