Erkelenz - Alles dreht sich wieder um den Drahtesel

Alles dreht sich wieder um den Drahtesel

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
7620524.jpg
Ab aufs Rad! Am kommenden Sonntag startet der Fahrradfrühling mit zahlreichen interessanten Touren durch das Erkelenzer Land sowie vielen Aktionen und reichlich Unterhaltung. Foto: Stefan Klassen

Erkelenz. Am Sonntag, 4. Mai, fällt mit dem Fahrradfrühling der Startschuss in die Fahrradsaison. Zum sechsten Mal dreht sich in der Innenstadt und im Erkelenzer Umland so ziemlich alles um das Rad und seine Möglichkeiten.

Organisiert wird der Tag vom Stadtmarketing und dem Gewerbering sowie vielen freiwilligen Helfern. Zum Programm gehören auch in diesem Jahr wieder die beliebten geführten Radtouren zu Ausflugszielen in und um Erkelenz.

Die Touren sind mit 20 bis 30 Kilometern Länge durchaus familientauglich und führen unter anderem zum Ultraleicht-Fluggelände nach Kückhoven sowie nach Tüschenbroich und Hohenbusch, zum Feuerwehrmuseum nach Lövenich und einmal rund um die Stadt von einem Mispelbaum zum nächsten.

Die Mispelbäume waren den Jubiläumsortschaften im vergangenen Jahr gestiftet worden. Die Mispel, gerne als „Geldrische Rose“ verklärt, ziert das Stadtwappen und schmeckt als Schnaps vortrefflich. Die 19 Kilometer lange Mispelroute wird von Wilfried Mercks und Peter Lenzen vom Heimatverein angeboten. „Man hat während der Fahrt immer auf der einen Seite den Lambertusturm und auf der anderen den freien Blick ins weite Land“, beschreibt Mercks die Route.

Auch bei schlechtem Wetter

Die ersten Touren starten um 11 Uhr auf dem Marktplatz, wo der Fahrradfrühling 2014 offiziell eröffnet wird. Gefahren wird bei Wind und Wetter, betonten die Organisatoren. „Selbst bei schlechtem Wetter werden die Angebote wahrgenommen“, weiß Nicole Stoffels vom Stadtmarketing mit Blick auf die vergangenen Jahre.

Auch diesmal wird wieder ein Familienfest rund um den Drahtesel mit Aktionen, Information und Angeboten zum Verweilen und Mitmachen einladen. Unter anderem stellen Fahrradwerkstätten ihre Produkte vor, während sich Fans sicher schon auf eine BMX-Stuntshow und die Einradvorführung des TV Büch-Arsbeck freuen.

Für die kleinen Besucher gibt es Puppentheater und für Schnäppchenjäger eine Gebrauchtbörse für Fahrräder, Fahrradanhänger, Inliner und Dreiräder, die der Radsportverein Adler Tenholt von 11 bis 17 Uhr organisiert. Um 17 Uhr werden auf der Bühne dann die Gewinner des „Fahrrad-Fehler-Fuchses“ bekanntgegeben.

Malaktion und offene Geschäfte

Als Hauptpreis wartet ein hochwertiges Fahrrad auf denjenigen, der rechtzeitig bis zur Ziehung die Teilnahmekarte mit den drei Fehlern abgibt, welche die derzeit in der Innenstadt an vier Stellen ausgestellten Fahrräder aufweisen. Auch die Kunst im und am Rathaus hat in diesem Jahr das Fahrrad zum Thema.

Elke Bürger vom Erkelenzer Kunsttreff hat für die Kinder eine Malaktion organisiert, während bei der Ausstellung im Rathaus die „Vielfalt der Kunst“ präsentiert wird. Die am selben Tag stattfindende Kunsttour durch den Kreis Heinsberg wird auch im Kunsttreff an der Ostpromenade Station machen. Viele Teilnehmer der Kunsttour nutzen ihrerseits das Fahrrad, um bei gutem Wetter von einem Atelier zum nächsten zu gelangen.

Ab 13 Uhr öffnen dann auch die Geschäfte der Innenstadt zum verkaufsoffenen Sonntag und laden bis 18 Uhr zum Einkaufsbummel ein. Der Parkplatz auf dem Markt ist natürlich bis 20 Uhr für den Verkehr geschlossen. Dafür ist die Tiefgarage an der Hermann-Josef-Gormann-Straße von 10 bis 19 Uhr gebührenfrei geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert