Heinsberg - Alex Lambertz setzt Erfolge im Auto fort

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Alex Lambertz setzt Erfolge im Auto fort

Von: red
Letzte Aktualisierung:
7710511.jpg
Der Heinsberger Alex Lambertz findet sich auch an seinem neuen Arbeitsplatz bestens zurecht.

Heinsberg. Seine Erfolgsgeschichte aus vergangenen Kart-Zeiten scheint sich nahtlos fortzusetzen. Beim ersten offiziellen Test der DMV BMW Challenge in der neu gebauten Rennstrecke Bilster Berg im Teutoburger Wald konnte der Heinsberger Motorsportler Alex Lambertz gleich zeigen, dass er den älteren und erfahreneren Piloten auch in einem Auto in nichts nach steht.

Als Neueinsteiger in der Tourenwagen-Serie bestimmte der junge Heinsberger in seinem 150 PS starken BMW E 36 beim ‚Time Attack‘ in Ostwestfalen auf Anhieb in seiner Klasse das Tempo und fühlte sich pudelwohl in seinem neuen Rennwagen.

„Es ist ein super Gefühl zu wissen, dass das Auto so funktioniert wie wir uns das vorstellen und dass auch nach erst drei Testtagen alles schon super harmoniert. Ich habe keinerlei Umstellungsprobleme vom Kart in den Rennwagen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Performance. Außerdem hatten wir von Anfang an eine recht gute Pace und konnten diese stetig verbessern“, schwärmte Lambertz.

Er konnte in seiner Klasse glänzen, lag auf dem 4,2 Kilometer langen, naturbelassenen Berg-und-Tal-Kurs gleich in allen Einheiten vorne und fuhr am Ende knapp zwei Sekunden schneller als seine Verfolger. Ab der ersten Runde konnte er seine Konkurrenten auf der anspruchsvollen Rennstrecke in Schach halten und brannte sogar im letzten Stint (bestimmter Abschnitt der Strecke) seine schnellsten Runden in den neuen Asphalt.

Jetzt gilt es, sich auf den offiziellen Saisonstart mit den Rennen eins und zwei der DMV BMW Challenge 2014 in Oschersleben am 24. und 25. Mai vorzubereiten.

„Wir haben noch einige Kleinigkeiten zu erledigen, bis es nach Oschersleben geht. Ich freue mich unheimlich auf meine ersten Rennen im Auto und hoffe, dass wir in Oschersleben an unsere gute Leistung anknüpfen können. Ein Platz auf dem Podium wäre natürlich traumhaft“, so der glänzend aufgelegte Alex Lambertz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert