Heinsberg - 920 Jahre Erfahrung auf einer Bühne

920 Jahre Erfahrung auf einer Bühne

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
9142848.jpg
Die Jubilare der Unternehmensgruppe Frauenrath zusammen mit Gereon Frauenrath (links) und Jörg Frauenrath (rechts). Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Rund 270 Mitarbeiter und Rentner folgten in diesem Jahr der Einladung der Unternehmensgruppe Frauenrath zum Weihnachtsfest in der Heinsberger Stadthalle.

Nach einer kurzen Ansprache und der Begrüßung der neuen Mitarbeiter sowie der Jubilare verzichteten die beiden geschäftsführenden Gesellschafter, Gereon und Jörg Frauenrath, auf den bisher üblichen Jahresrückblick. An seine Stelle trat eine moderierte Gesprächsrunde mit sämtlichen Geschäftsführern der Heinsberger Unternehmensgruppe.

Neben Gereon und Jörg Frauenrath nahmen Ralf Brune (Recycling), Jakob Jansen (Landschaftsbau), Johannes Jansen (BauConcept) und Bernd Koch (Bauunternehmen) sowie Ralf Theißen (Thomas Zaunsysteme) und Jörg Topka (Bauunternehmen) auf der Bühne Platz und gaben interessante Einblicke in die fünf operativen Unternehmen der Gruppe mit ihren unterschiedlichen Geschäftsbereichen.

In den Gesprächen ging es nicht nur um aktuelle Bauprojekte und unterschiedliche Themen aus dem Alltag der einzelnen Unternehmen. Geboten wurden den Zuhörern im Saal auch Ausblicke auf das neue Jahr 2015. Frauenrath hat allein mit den beiden Klimaschutzsiedlungen „WohnenPlus“ in Heinsberg und Erkelenz vor wenigen Monaten den Startschuss für zwei große Projekte in der Region gegeben.

Auch wurden die Aussichten für die nächsten Jahre insgesamt als günstig eingeschätzt. „Vor allem ist damit zu rechnen, dass sich der offensichtliche Investitionsstau in der deutschen Verkehrsinfrastruktur künftig auflösen wird. Die Politik hat inzwischen erkannt, dass Investitionen in das deutsche Straßennetz dringend erforderlich sind“, so Gereon Frauenrath.

Neben vielen guten Nachrichten war natürlich auch Kritisches zu vernehmen. Denn die öffentlichen Auftragsvergabeverfahren, berichtete Jörg Topka, „gestalten sich gerade für Bauunternehmen zunehmend kompliziert und langwierig, so dass es immer schwieriger wird, einen zuverlässigen Planungshorizont festzulegen“.

Beim gemeinsamen Gruppenfoto mit den 47 Jubilaren blickten diese gemeinsam auf 920 Jahre Betriebszugehörigkeit zurück: ein beeindruckender Rekord in der inzwischen fast 150-jährigen Geschichte der Unternehmensgruppe Frauenrath. Ein gemeinsames Abendessen und ein kleines Rahmenprogramm rundeten das Fest ab.

Der Erlös der alljährlichen Weihnachtstombola, der auf eine runde Summe aufgestockt wurde, kommt der Kinderkrebshilfe Ophoven und der Wohnstätte Kirchhoven der Lebenshilfe Heinsberg zugute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert