Whatsapp Freisteller

Zwei Tage „Rock am Gleis”

Letzte Aktualisierung:
rock30bild
Wie die Namensgeber und Erfinder von „Rock am Gleis”, „HADG”, sorgten acht Bands am Wochenende für eine gewaltige Klangkulisse bei der neuesten Auflage von „Rock am Gleis”. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Gitarren, Gitarren und nochmals Gitarren: kein HipHop, sondern gestandene, handgemachte Musik war am Wochenende gleich an zwei Tagen im Städtischen Jugendzentrum zu hören. Harte Klänge waren Trumpf, als die neueste Auflage von „Rock am Gleis” am Freitag- und Samstagabend Garant für ein volles Haus war.

Denn mittlerweile haben sich die Live-Events, sei es im Jugendzentrum, im Freibad oder in der Turnhalle, über die Umgebung hinaus einen Namen gemacht, bei Fans wie Bands gleichermaßen.

Dank der Unterstützung von Sponsoren und vielen freiwilligen Helfern ergab sich dabei nicht nur eine hervorragende Organisation, sondern auch ein preiswertes Eintrittsgeld.

Und dafür gab es tüchtig was für die Ohren, wobei die Veranstalter vor allem auf die Qualität der auftretenden Gruppen viel Wert legten. Die brachten natürlich auch ihre eigenen Fantrupps mit.

Den Auftakt machte der Erfinder und Namensgeber des Musikspektakels, „HADG”, „Longing For Tomorrow” machten da weiter, wo „HADG” aufhörten, und „The Haven Theory” sorgten für einen glanzvollen Schlussakkord unter den ersten Abend.

Am Samstagabend startete das kleine, aber feine Festival mit „Nation4”, den Jungs von „Development DIsorder”, den Klängen von „Betray Your Idols”, Musik von „Kings of the Day” und „Room Next Door” noch mal durch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert