Geilenkirchen - „Wichtiges Signal” für den weiteren Einsatz der Förderer

„Wichtiges Signal” für den weiteren Einsatz der Förderer

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Der Förderverein der Städtischen Realschule hat mit großer Freude darauf reagiert, das sich der Stadtrat mit Mehrheit für den Erhalt der Mittelschule ausgesprochen hat, „dass der Rat der Stadt Geilenkirchen zu unserer Realschule steht”, wie Franz-Josef Jansen, Vorsitzender des Förderkreises, formuliert.

„Der Förderverein besteht seit mehr als 30 Jahren und hat sich stets zum Wohle dieser gefragten Schulform eingesetzt”, so der Vorsitzende. Generationen von Schülerinnen und Schülern, die inzwischen auch ihre Kinder zur Realschule in Geilenkirchen schicken, hätten direkt oder indirekt die Unterstützung des Fördervereins erleben dürfen. In diesen drei Jahrzehnten wurde mehr als eine halbe Million Euro an unterstützenden Geldern für die Realschule und deren Schülerinnen und Schüler bereitgestellt, schildert der Förderverein.

Wichtige Betreuungsphasen

„In einer Gesellschaft wie der unseren darf Lernen und Lehren in letzter Konsequenz nichts mit Geld zu tun haben. Trotzdem war und ist es in finanziell schwierigeren Zeiten notwendig, die Schule in ihrer pädagogischen Arbeit zu unterstützen.” Laut Satzung werden die Mitgliedsbeiträge für allgemeine Lehr- und Lernmittel, mediale Ausstattung, Unterstützung der Städtepartnerschaft mit Quimperlé, Zuschüsse bei Kursfahrten, Schulbuchanschaffungen und anderes mehr verwendet.

Vor kurzem ist der Offene Ganztagsbetrieb für die Realschule hinzugekommen. „Diese wichtige Nachmittagsbetreuung mit Hausaufgaben- und Lernzeiten und zusätzlichen pädagogischen Angeboten wird vom Förderverein tatkräftig unterstützt. Neben Lehr- und Lernmaterial hat der Förderverein zuletzt Fußballtore für den Freispielbereich angeschafft”, zählt Franz-Josef Jansen auf.

Weitere Weichen gestellt

Für Vorstand und Mitglieder des Fördervereins sei die Entscheidung des Rates pro Realschule ein wichtiges Signal, den Einsatz des Vereins für die Schülerinnen und Schüler zu intensivieren. In der jüngsten Vorstandssitzung wären dazu schon einige Weichen gestellt worden. Schon im nächsten Schulhalbjahr fänden Antimobbing- und Antigewalt-Projekte statt, die in der Pilotphase vom Verein der Freunde und Förderer der Realschule Geilenkirchen unterstützt würden, heißt es. Das umfangreiche Berufsvorbereitungskonzept der Schule werde durch ein Berufswahlspiel, das der Förderverein anschafft, unterstützt. Auch die Neueinrichtung des Aquariums sei geplant.

Zur nächsten Versammlung der Mitglieder hat der Verein schon für Donnerstag, 15 März, um 20 Uhr in das Gebäude der Realschule am Gillesweg eingeladen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert