Geilenkirchen - Waurichen macht sich schön für „Unser Dorf hat Zukunft”

Waurichen macht sich schön für „Unser Dorf hat Zukunft”

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
waurich-bu
Der schmucke Mittelpunkt Waurichens: Der Dorfplatz mit Ehrenmal und Brunnen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Waurichen putzt sich für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” heraus. Am 19. August wird die Landesbewertungskommission dem schmucken Ort ihre Aufwartung machen. Die Jury schaut sich in Straßen und Gassen, Feldern und Fluren um und wirft einen Blick auf die Häuser mit ihren Vorgärten und Höfen.

Das in Waurichen noch ein intaktes Dorfleben herrscht, ist beim Spaziergang durch den Ort überall zu erkennen, selbst kleine Grüppchen von klönenden Frauen sitzen in den Gassen noch auf den Bänken zusammen. Bei einer Bürgerversammlung machte die Interessengemeinschaft Dorfverschönerung Waurichen (IGDW) den Weg frei und besprach mit den 20 anwesenden Einwohnern die Vorgehensweise in den kommenden Tagen.

So fegt schon am kommenden Samstag der Besen durch das Dorf und besonders im Bereich der Begehungsroute wird fleißig gesäubert, um den besten Eindruck zu hinterlassen. Am folgenden Sonntag, 16., und Montag, 17. August, beginnen die Aufbauten in und um das Bürgerhaus. Hier werden sich nach Fertigstellung der Präsentation nächste Woche Mittwoch die Vereine der Landesbewertungskommission vorstellen.

Die IGDW-Vorstandsmitglieder Jörg Brätsch, Hans Ohler und Hubert Jünger erläuterten den organisatorischen Ablauf. Die Teilnehmer, Gäste und interessierte Bürger treffen sich am 19. August bereits um 7 Uhr am Bürgerhaus und empfangen um 8 Uhr die Mitglieder der Landesbewertungskommission.

Der Landrat als Gast

Als Gäste haben sich Landrat Stephan Pusch und Geilenkirchens Bürgermeister Andreas Borghorst angesagt. Bei der Planwagenfahrt wird sich die Kommission bis etwa 9.30 Uhr in Waurichen umsehen und hoffentlich positive Eindrücke mitnehmen. Die Entscheidung, ob Waurichen eine Auszeichnung auf Landesebene in Bronze, Silber oder Gold erhält, wird einige Wochen später fallen.

Bürgerversammlung

Bei der Bürgerversammlung verwies Vorsitzender Jörg Brätsch auf die Ergebnisse der Dorfwerkstatt, die auf 46 Seiten im Internet nachzulesen sind. Bei der ersten Dorfwerkstatt im Kreis Heinsberg sollten die Stärken und Schwächen des Ortes gegenüber gestellt werden, um im Auftrag des Kreis Heinsberg und unter Kostenbeteiligung der Stadt Geilenkirchen ein Konzept für die Zukunft des 760-Seelen-Ortes zu entwickeln.

Mit Dorfplanerin und Diplom-Geographin Natalie Franzen aus Mainz und Diplom-Ingenieurin für Landespflege bei der Unteren Landschaftsbehörde Heinsberg, Brigitte Molls standen Waurichen bei der Begehung im April anerkannte Fachkräfte beratend zur Seite.

Der Abschlussbericht von Natalie Franzen, mit einer Vielzahl von Informationen und Empfehlungen umfasst 46 Seiten und ist im Internet bei der IGDW einsehbar.

Alfons Nickels sprach der Interessengemeinschaft, in der die örtlichen Vereine vertreten sind, ein dickes Lob für die bisher geleistete Arbeit aus.

Ein Tag der Vereine und Unternehmer

Ein weiterer wichtiger Termin steht Waurichen unmittelbar bevor. So gab Jörg Brätsch bekannt, dass die IGDW am Freitag, 21. August, einen „Tag der Vereine und Unternehmer” veranstaltet. Dabei können die Menschen anhand einer Ausstellung im Bürgerhaus ab 16 Uhr einen Blick hinter die Kulissen von in Waurichen tätigen Betrieben werfen.

Gegen 18.30 Uhr erfolgt auch die Preisverleihung aus Anlass des Dorfwettbewerbs „Schönster Vorgarten, Blumenschmuck, Innenhof”. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert