Übach-Palenberg - Visuelle Reise in die Partnerstadt Rosny sous Bois

CHIO-Header

Visuelle Reise in die Partnerstadt Rosny sous Bois

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
Damien Roudeau, hier vor seine
Damien Roudeau, hier vor seiner Zeichnung des Lehrzirkus in Rosny sous Bois, stellt seine Werke noch bis zum 8. November im Schloss Zweibrüggen aus. Foto: Georg Schmitz

Übach-Palenberg. Farbenprächtige und monochrome Zeichnungen von Damien Roudeau sowie abstrakte, gegenständliche und impressionistische Bilder verschiedener Künstler des „Cercle d Art” (Künstlerkreis) aus Rosny sous Bois sind noch bis zum 8. November im Schloss Zweibrüggen ausgestellt.

Fast 100 Gäste wohnten der Vernissage bei und zeigten sich schon bei einem ersten Rundgang beeindruckt von der Vielfalt der ausgestellten Werke.

„Ein Zeichner blickt auf die Partnerstadt von Übach-Palenberg”, freute sich der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Stefan Starek, über die Anwesenheit von Damien Roudeau. „Diese Ausstellung ist eine Premiere, Sie können hier Rosny mit den Augen eines jungen dynamischen Zeichners sehen”, fuhr Starek fort. Er verwies auf die 22-jährige Partnerschaft zwischen Rosny sous Bois und Übach-Palenberg, während der Künstler selber mit seiner Kamera durch das Schloss „wuselte” und fast alles im Bild festhielt. „Ich bin von Serge Deneullin zum Fotografieren beauftragt worden”, ließ Roudeau wissen.

Der stellvertretende Bürgermeister war zur Ausstellungseröffnung nach Übach-Palenberg angereist und machte fleißig Werbung für seine Heimatstadt Rosny. Deneullin verwies auf 130 Vereine in den Mauern der 42 000-Einwohnerstadt, und darunter seien auch Künstlergemeinschaften. Es freue ihn, dass in den 22 Jahren seit Gründung die Partnerstadt nichts an Dynamik verloren habe. Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch dankte den zwei Dutzend angereisten Franzosen, dass sie so schönes Wetter aus Paris mitgebracht hatten.

„Um die Freundschaft zwischen unseren beiden Städten zu vertiefen, sollte man dem Beispiel von Claire und Dieter Joeris folgen”, schmunzelte Jungnitsch. Dazu muss man wissen, dass es sich hier um ein deutsch-französisches Ehepaar handelt. Er könne in dem schönen Hochzeitszimmer von Schloss Zweibrüggen jederzeit die Trauung vornehmen. „Heute können Sie eine visuelle Reise nach Rosny unternehmen und vielleicht eines Tages auch dorthin fahren”, warb auch Stefan Starek für die Partnerstadt.

Serge Deneullin meldete sich wieder zu Wort und schlug scherzhafterweise vor, Stefan Starek einen Posten im Tourismusbüro von Rosny anzubieten. Er appellierte an die Übach-Palenberger Kunstschaffenden, ihre Werke auch einmal in der Partnerstadt zu präsentieren. Stefan Starek informierte die Anwesenden, dass sich Rosny im Wandel befinde und in den letzten Jahren ständig das Gesicht verändert habe. Dies könnten die Betrachter zum Teil auch in den Bildern von Damien Roudeau nachvollziehen.

„Damien hat in seinen Zeichnungen das alltägliche Leben in Rosny festgehalten”, so Stefan Starek. Auch die Bilder der Künstler des „Cercle d Art” seien sehenswert und sollten nicht außer Acht gelassen werden. Nach der offiziellen Eröffnung konnten sich die Besucher bei einem ersten Rundgang von der Vielfalt der ausgestellten Werke überzeugen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert