Verkehrsfragen in Geilenkirchen: Mehr Radarkontrollen

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. „Wie steht es mit dem Parken auf dem neu gestalteten Marktplatz?”, hatte SPD-Fraktionsvorsitzender Horst-Eberhard Hoffmann im Ausschusses für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung gefragt. Anlass war eine Ansammlung von mehr als einem Dutzend Autos vor der Marienkirche kurz zuvor.

„Für eine Goldhochzeit hat die Stadt eine Ausnahmegenehmigung erteilt”, erläuterte Bürgermeister Thomas Fiedler. Aber kaum seien die Poller entfernt worden, hätten sich weitere Dauerparker auf dem neuen Pflaster breit gemacht. „Wir werden in Zukunft wohl keine Ausnahmen mehr machen können”, sagte der Bürgermeister.

Rainer Jansen (Grüne) sieht in der Herzog-Wilhelm-Straße eine „Rennstrecke”. Weil hier oft viel zu schnell, „so um die 80” gefahren würde, wünschte er sich von der Kornmühle bis zum Mausberg eine 30er-Strecke. Auch regte er Geschwindigkeitskontrollen an. Bürgermeister Thomas Fiedler verwies auf die ohnehin schon verstärkten Radarkontrollen durch die Polizei. „Wenn die Polizei in der 20er-Zone messen würde, wären viele Geilenkirchener den Lappen los”, war sich Fiedler sicher.

Rainer Jansen empfahl, einen privaten Radarwagen anzumieten. „Das würde viel Geld ins Stadtsäckel spülen, denn die Kommune bekommt eine Provision”, so Jansen. Bürgermeister Thomas Fiedler sagte zu, sich kundig zu machen. Barbara Slupik (CDU) kritisierte: „Warum wurde vom Amtsgericht bis zur Vogteistraße eine 30er-Zone eingerichtet, rund um die Uhr?”, stellte sie die Frage. Eine Reduzierung im Schulbereich in der Zeit von 7 bis 17 Uhr müsse reichen, alles andere empfinde sie als Schikane.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert