Vereine und Institutionen mit Schecks belohnt

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
Die Vorstandsmitglieder der Vo
Die Vorstandsmitglieder der Volksbank Randerath-Immendorf, Ulrich Lowis (l.) und Peter Grefen (mit Scheck), bedenken 17 Vereine mit Mitteln aus dem Gewinnsparen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Immendorf. Wie bereits in den Vorjahren hatte die Volksbank Randerath-Immendorf auch diesmal wieder zur Spendenübergabe in die Filiale nach Immendorf eingeladen.

Bei der Verteilung der Gelder aus den Gewinnsparmitteln wurden 17 Vereine und Einrichtungen aus dem die Umgebung von Randerath und Immendorf umfassenden Geschäftsgebiet der Volksbank berücksichtigt.

Vertreter dieser Organisationen hatten sich zur Entgegennahme der Schecks im Schalterraum der Bank an der Apweilerstraße eingefunden. „Auch in diesem Jahr sind es wieder 13.000 Euro, die wir direkt in die Vielfalt Ihrer Arbeit und für das Engagement der Vereine in unserem Geschäftsgebiet einfließen lassen können”, begrüßte Vorstandsmitglied Ulrich Lowis die Gäste. Damit könne so manche Maßnahme unterstützt werden, die sich von der öffentlichen Hand mit Blick auf die Sparhaushalte nicht realisieren lasse.

Das ehrenamtliche Engagement koste zwar Zeit und Nerven, bewege aber etwas - innerhalb und außerhalb der Vereine. „Wie viel Kultur kann sich eine Stadt leisten, wenn es nicht die vielen freien Musikvereine gäbe ?”, stellte Lowis die Frage und weiter: „Wie viel soziale Kälte hätten wir hier vor Ort, wenn nicht Bürger für Bürger eintreten würden und für Unterstützung sorgten?”

Die Bandbreite der Vereinsarbeit sei groß, sie bewege Politik und Verwaltung und sichere Vielfalt auch in schwierigen Zeiten. Gesellschaftliches Engagement trage auch zur Bildung derjenigen bei, die es ausüben würden. Kinder und Jugendliche übernähmen schon früh Verantwortung in der Gemeinschaft. Auch der erwachsene Vereinsvertreter lerne ständig hinzu, wenn er auf der Höhe der Zeit bleiben wolle. „Hört nicht auf, Euch ständig über die aktuellen Entwicklungen in eurem Bereich und in der ehrenamtlichen Arbeit zu informieren”, appellierte Lowis an die Anwesenden.

Vorstandskollege Peter Grefen überreichte dann die Schecks an folgende Einrichtungen und Vereine:

die Kindergärten Horst, Randerath und Immendorf; die Grundschulen Immendorf und Randerath; Ortsring Randerath; Ortsgemeinschaft Immendorf; Caritas Wohngruppe Randerath; KG „Lott se loope” Immenwauweiler; Schützenkorps Waurichen; die Musikvereine Prummern und Horst; die Trommler- und Pfeifercorps Immendorf, Prummern, Nirm und Randerath; Schützen Randerath.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert