Aachen/Heinsberg - Unwetterwarnung für Aachen und Heinsberg wieder aufgehoben

CHIO-Header

Unwetterwarnung für Aachen und Heinsberg wieder aufgehoben

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Heinsberg. Der Deutsche Wetterdienst hat seine Warnung vor schweren Unwettern in der Städteregion Aachen und im Kreis Heinsberg am Freitagnachmittag wieder aufgehoben.

Der Wetterdienst hatte vor einem Unwetter in Nordrhein-Westfalen gewarnt. Es drohten von Südwesten her schwere Gewitter mit Starkregen, Orkanböen mit Windstärke 10 und Hagel mit 3 Zentimeter dicken Hagelkörnern.

Wie der Wetterdienst mitteilte, könnten teilweise bis zu 30 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Die Experten warnten auch vor Blitzschlag, Überschwemmungen, herabstürzenden Ästen und Erdrutschen.

Die Warnung galt zunächst für die Regionen Aachen, Heinsberg, Viersen und Kleve, das Sauerland sowie das Bergische Land.

Das Unwetter zog am Freitagnachmittag über Nordrhein-Westfalen hinweg, so der Deutsche Wetterdienst. Die Meteorologen verzeichneten Orkanböen mit Windstärke zehn und Starkregen. In Mülheim an der Ruhr und in Brüggen im Kreis Viersen seien bis zu 30 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen.

In großen Teilen des Landes wurden von dem Einzug einer Kaltfront aus Südwesten weitere Unwetter erwartet. Mit einer Beruhigung der Wetterlage rechnete das Deutsche Wetteramt erst für die Nacht. An diesem Samstag soll es dann mit 17 Grad Celsius deutlich kühler werden. „Es wird herbstlich”, sagte der Meteorologe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert