Überfall in eigener Wohnung: Phantombild soll Täter überführen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Phantombild
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Täter, der am 12. Dezember eine Frau in Geilenkirchen in ihrer Wohnung überfallen hat. Foto: Polizei

Geilenkirchen. Nach dem Überfall auf eine Frau in ihrer Wohnung in Geilenkirchen sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Am 12. Dezember wurde die 34-Jährige gegen 23.25 Uhr in ihrem Haus an der Straße Am Wiesenhang von einem bisher unbekannten Mann überfallen. Nachbarn eilten der Frau zur Hilfe, der Täter ergriff die Flucht.

Nach Angaben des Opfers und der Nachbarn war der Täter etwa 45 bis 55 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und korpulent. Er hatte einen Schnauzbart und kurze, dunkle Haare. Er könnte von osteuropäischer Herkunft sein. Zur Tatzeit war der Mann mit einer dreiviertel-langen dunkelblauen Synthetikjacke und einer dunklen Hose bekleidet.

Unmittelbar nachdem der Täter geflüchtet war, fuhr ein dunkles Auto mit Stufenheck in Richtung Hünshovener Gracht davon. Möglicherweise saß der Unbekannte in diesem Wagen.

Die Polizei hofft nun, durch die Veröffentlichung des Phantombildes auf die Spur des Mannes zu kommen. Wer Angaben zu ihm oder dem Auto machen kann, wende sich bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert