Übach-Palenberg - Übach-Palenberg trauert um Herbert Konrads

AN App

Übach-Palenberg trauert um Herbert Konrads

Von: fw
Letzte Aktualisierung:
konrads-bu
Herbert Konrads ist gestorben.

Übach-Palenberg. Übach-Palenberg trauert um Herbert Konrads. Er verstarb am späten Montagabend nach schwerer Krankheit, er wurde 67 Jahre alt. Herbert Konrads, seit 1999 stellvertretender Bürgermeister der Stadt Übach-Palenberg, engagierte sich mit ganzem Herzen in Kommunalpolitik und Gesellschaft.

Bereits seit 1971 gehörte der gebürtige Mausbacher der CDU Übach-Palenberg an, deren Politik er in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich mitgestaltet hat.

34 Jahre gehörte er dem Rat der Stadt an, Konrads war somit einer der dienstältesten Stadtverordneten Übach-Palenbergs. In vielen Ausschüssen galt sein Wort - unter anderem und vor allem im Sozialausschuss, dessen Mitglied er ununterbrochen seit 1975 war; zudem war der Christdemokrat aus dem Stadtteil Windhausen zehn Jahre lang Vorsitzender des Schulausschusses.

Rektor seit 1991

Im Jahre 2000, als Herbert Konrads dem Rat der Stadt 25 Jahre angehörte, wurde er für seinen kommunalpolitischen Einsatz mit der Goldenen Armbanduhr mit Stadtwappen ausgezeichnet.

Konrads war Lehrer mit Leib und Seele, er liebte „seine” Schulkinder. Der Beruf war für ihn, wie er einmal sagte, zugleich Berufung. Konrads, zuvor Konrektor an der Katholischen Grundschule HeinsbergIII, wechselte 1991 an die Katholische Grundschule Übach, deren Rektor er bis zu seinem 65. Geburtstag, bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2007 war.

Als Schulleiter, als stellvertretender Bürgermeister, als Kommunalpolitiker hatte Herbert Konrads stets ein offenes Ohr für die Bürger, wenn es um die Lösung jedweder Probleme ging. Die Gemeinschaft, vor allem die Windhausener Dorfgemeinschaft war ihm wichtig. So gehörte er als aktives Mitglied der Windhausener Schützenbruderschaft an, und er war zur Stelle, wenn das dörfliche „Backes” zum fröhlichen Feiern einlud.

Kondolenzbuch liegt aus

Der Verstorbene hinterlässt Frau und zwei erwachsene Söhne.

Bürger, die ihre Trauer zum Ausdruck bringen möchten, haben hierzu am Donnerstagnachmittag Gelegenheit: Im Übacher Rathaus liegt ein Kondolenzbesuch aus, in das sich jeder eintragen kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert