Geilenkirchen - Tagesstätte wird für 360.000 Euro erweitert

Tagesstätte wird für 360.000 Euro erweitert

Letzte Aktualisierung:
spatenstich-bu
Auch die Jungen und Mädchen griffen zum Spaten, um die Erweiterung der AWO-Kindertagesstätte Stadtmitte in Geilenkirchen zu dokumentieren. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Der offizielle Spatenstich markierte den Beginn der Bauarbeiten zum Neubau von Räumlichkeiten zur Betreuung von Kindern unter drei Jahren an der AWO-Kindertagesstätte Geilenkirchen-Stadtmitte am Beamtenweg.

An das vor 24 Jahren in Betrieb genommene Gebäude werden an drei Stellen Anbauten platziert, die zusätzliche 18 Plätze für unter Dreijährige schaffen. Auf 143 Quadratmetern entstehen neben dem bereits bestehenden Raumangebot weitere vier Ruheräume und drei Wickelräume.

„Nach Fertigstellung bietet unsere Kindertagesstätte für alle Eltern hier die Möglichkeit, ihre Babys zu wickeln”, zeigt sich Kindergartenleiterin Ingrid Grein erfreut.

Neu eingerichtet wird auch ein Waschraum, dem als Nassspielraum besondere Bedeutung zukommt. „Gerade die Kleinen müssen früh lernen, mit den Elementen umzugehen”, erklärt Ulla Sevenich-Mattar.

Die AWO-Fachbereichsleiterin Kinder- und Jugendhilfe ist froh darüber, dass das Jugendamt der Stadt Geilenkirchen die Neubaumaßnahme befürwortet.

„Nach Fertigstellung sind die räumlichen Voraussetzungen geschaffen, um in allen vier Gruppen unter Dreijährige aufzunehmen”, blickt Sevenich-Mattar positiv in die Zukunft. Die Fachbereichsleiterin berichtet, dass die AWO in allen zehn Kindertagesstätten im Kreis anbaue, zusätzliche Plätze für Kinder unter drei Jahren schaffe und damit eine Verbesserung der Betreuungssituation im Kreis Heinsberg herbeiführe.

„Insgesamt haben wir 120 Plätze für Kinder unter drei Jahren beantragt”, sagt Ulla Sevenich-Mattar, weist aber auch auf die Tatsache hin, dass das langwierige Bewilligungsverfahren des Landes die Baumaßnahmen verzögere. Sevenich-Mattar: „Unsere Anträge sind zum Teil schon seit 2008 gestellt und sieben noch immer nicht bewilligt.”

Auf der anderen Seite lobt sie Land und Bund für die finanzielle Unterstützung der Maßnahmen. „Erst dadurch ist es möglich, in Geilenkirchen 18 Plätze für unter dreijährige Kinder zu schaffen.” Die Baumaßnahme schlägt mit 360.000 Euro zu Buche, wobei Bund und Land NRW 324000 Euro übernehmen. Die Fertigstellung der Anbauten ist für Anfang 2011 geplant.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert