Geilenkirchen - Südkreis kürt seine besten Vorleser in der Stadtbücherei

Südkreis kürt seine besten Vorleser in der Stadtbücherei

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
vorlesewett-foto
Freude bei der Jury, bei der Leiterin der Stadtbücherei Geilenkirchen, Antonia Zaharanski (2.v.r.) und natürlich auch bei den Teilnehmern am Ende des Kreisentscheides Süd beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. „Die Jury hatte eine ganz schwierige Aufgabe”, da war sich Herbert Brunen sicher. Der Beigeordnete der Stadt Geilenkirchen hatte die ebenso ehrenvolle wie schwierige Aufgabe, die Sieger des Kreisentscheides Süd im Vorlesewettbewerb 2009/2010 zu küren.

Dazu waren gleich zehn Schüler der sechsten Klassen aller weiterführenden Schulen aufgerufen, sich zu beteiligen. Die zehn Besten aller teilnehmenden Schulen trafen am Mittwochnachmittag in Stadtbücherei Geilenkirchen aufeinander. Und für sie war es schwierig, denn viele, größtenteils fremde Augenpaare waren auf sie gerichtet, die Ohren gespitzt auf das, was da vorgetragen wurde.

Doch dank einer schönen Moderation von Antonia Zaharanski, der Leiterin der Stadtbücherei, die mit ihrem rührigen Team gerne die Ausrichtung übernahm, war das größte Lampenfieber erst mal vorbei.

Geringe Punktunterschiede

Der Kreisentscheid wurde übrigens wegen der hohen Zahl teilnehmender Schulen aufgeteilt, auch wenn aus Geilenkirchen nur die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule vertreten war. Und das hohe Niveau sowie die nur geringen Punktunterschiede machten es für die Jury mit Ute Keßelheim, der stellvertretenden Bibliotheksleiterin Nadine Sadlowski, unserem Mitarbeiter Georg Schmitz, sowie Buchhändler Peter Lyne von de Berg schwer, einen Sieger zu küren.

In der Gruppe A für Hauptschulen siegte aber schließlich Janina Andre von der Gemeinschaftshauptschule Hoengen im Selfkant, in Gruppe B für Real-, und Gesamtschulen sowie Gymnasium trug Anna Winkelhorst vom Kreisgymnasium Heinsberg den Sieg davon und in der Gruppe C für Förderschulen siegte Dirk Gorissen von der Mercator-Schule in Gangelt. Sie sammelten die meisten Punkte in den drei Bewertungskriterien Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung.

Natürlich gingen die übrigen sieben Teilnehmer auch nicht völlig leer aus. Jannik Müller von der Gemeinschaftshauptschule Haaren, Marcel Pils von der Gemeinschaftshauptschule Gangelt, Michelle Reinartz von der Gemeinschaftshauptschule Heinsberg I, Jan Borcherding von der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule, Kim Hafers von der Städtischen Realschule Übach-Palenberg, Tristan Nelissen von der Städtischen Realschule Heinsberg und Judith Wirth vom Carolus-Magnus-Gymnasium Übach-Palenberg erhielten für ihre ebenfalls tollen Leistungen Urkunden und Buchpreise. Die kamen auch bei der 51. Auflage des Vorlesewettbewerbes wieder vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Der 1959 ins Leben gerufene Wettbewerb steht übrigens unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler und zählt alljährlich mehr als 700.000 Teilnehmer aller Schularten. Ziel ist es, öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken.

Seit Dezember vorbereitet

Und dank des rührigen Teams der Stadtbücherei, die seit Dezember mit den Vorbereitungen beschäftigt waren, war die Atmosphäre beim Vorlesewettbewerb, der seit 2004 in der Stadtbücherei Geilenkirchen stattfindet, wieder sehr schön.

Für die drei Sieger gab es schließlich noch zwei weitere Belohnungen für ihre Leistungen: zum einen ein Bücherscheck zum Einkauf beim Buchhändler und zum anderen die Teilnahme am noch nicht näher terminierten Bezirksentscheid, der im März oder April stattfinden soll. Dann müssen sie wieder mit einem unbekannten Pflichttext und einem selbst gewählten Text in nur wenigen Minuten die Jury von ihren Leistungen überzeugen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert