Übach-Palenberg - Stiftung sponsert Klangbrücke

Whatsapp Freisteller

Stiftung sponsert Klangbrücke

Von: fw
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Derzeit liefert die Klangbrücke ein betrübliches Bild - so ganz und gar frei von Klang- und Windspielen. Doch mit dieser Tristesse könnte es bald vorbei sein.

Wie Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch am Dienstag erklärte, ist offensichtlich ein Sponsor für das Euregionale-Kunstwerk gefunden.

Den Namen des Sponsors möchte er noch nicht preisgeben, allerdings ist seine Aussage vielsagend: „Es könnte eine Stiftung gefunden sein. Man bedenke, der Willy-Dohmen-Park liegt in direkter Nähe.” Der Park gehört bekanntlich zur Willy-Dohmen-Stiftung.

Die Stiftung soll zur Verschönerung der arg gerupften Klangbrücke Geld in die Hand nehmen. „Wir wollen erreichen, dass das ursprünglich geplante Aussehen der Brücke in etwa hergestellt wird.”

Das, so Jungnitsch, werde nicht heute und nicht morgen passieren. Denn: „Zuerst muss die Stadt die juristischen Dinge im Zusammenhang mit der Klangbrücke zu Ende bringen. Verändern können wir wegen der Beweissicherung im Moment noch gar nichts.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert