Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Stefan Palloks als Kirchmeister eingeführt

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
palloks_bu
Stefan Palloks (rechts) wurde von Achim Schwabe (Kreissynodalvorstand), Superintendent Pfarrer Jens Sannig und Pfarrer Mathias Schoenen (v.l.) in das Amt des Finanzkirchmeisters in der evangelischen Friedenskirche von Gangelt eingeführt. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. „Eine Urkunde habe ich Ihnen nicht mitgebrachte”, staunte selbst Superintendent Pfarrer Jens Sannig aus Übach-Palenberg über dieses nicht vorhandene Requisit bei der Amtseinführung von Stefan Palloks zum Finanzkirchmeister in der evangelischen Friedenskirche Gangelt.

Begrüßt wurden die Gemeindeglieder von Pfarrer Mathias Schoenen, der dem Gottesdienst das Motto „Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir gehet auf der Herr, und seine Herrlichkeit erscheinet über dir”, voranstellte. Der Gospelchor „Glory to God” gestaltete abwechselnd mit dem Organisten Marcel Grein den musikalischen Teil.

Mit „Gottes Ja zum Leben”, beschäftigte sich Pfarrer Jens Sannig und forderte die Gemeinde auf, die Wirklichkeit des Lebens in Beziehung zu Gottes Wort zu setzen. „Lassen Sie sich in den Dienst nehmen für Gottes Wort”, schlug er die Brücke zum ehrenamtlichen Engagement von Stefan Palloks. Der 46-jährige Finanzberater wurde von seiner Frau Monika Tümmers und vom Gangelter Ehrenbürger Heinrich Aretz begleitet.

Geordnete Verantwortung

Das Presbyterium als Leitungsgremium der evangelischen Kirchengemeinde Gangelt, Selfkant, Waldfeucht besteht aus acht frei gewählten Gemeindemitgliedern, zwei Vertretern aus der Mitarbeiterschaft sowie dem Gemeindepfarrer Mathias Schoenen. Zu den Aufgaben dieses Gremiums gehören alle Belange der Gemeinde, begonnen bei der Verantwortung für Gottesdienste und Veranstaltungen, über Personalentscheidungen auf Gemeindeebene bis hin zu Baufragen und dem Finanzhaushalt der Gemeinde.

Innerhalb des Presbyteriums werden nun einige Aufgaben an bestimmte Personen delegiert, insbesondere Bau- und Finanzfragen. Diese Presbyter nennt man „Kirchmeister”. Stefan Palloks ist in dieser Funktion eine Art „Finanzminister” der Gemeinde.

Das Leitungsorgan der zweiten Ebene ist die Kreissynode. Sie besteht wiederum aus gewählten Vertreterinnen und Vertretern der Presbyterien der zum Kirchenkreis gehörenden Gemeinden. Dieser Kreissynode gehört Stefan Palloks seit dem vergangenen November als stellvertretendes Mitglied an.

Geselligkeit und Dienst

Nach dem Gottesdienst war zum geselligen Teil geladen, und Stefan Palloks hatte viele Hände zu schütteln. Nachdem Brötchen und Sekt verzehrt waren, blieb man in der Friedenskirche zur offiziellen Gemeindeversammlung noch beieinander.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert