Radarfallen Blitzen Freisteller

Stardust-Tänzerinnen zeigen ihr Können im Sportzentrum

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
Die Mädels von „Stardust” h
Die Mädels von „Stardust” haben Spaß am Tanzsport und luden Vereine aus dem Umland zu einer gemeinsamen Veranstaltung in das Geilenkirchener Sportzentrum ein. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Es muss keine Konkurrenz unter den Tanzgruppen herrschen, wir kommen auch freundschaftlich miteinander klar”, begrüßte Carola Kannengießer die rund 250 Zuschauer in der Turnhalle des Geilenkirchener „Heinrich-Cryns-Sportzentrum” zur fröhlichen Tanzgaudi.

Der Gemeinschaftsgedanke war schon am Titel „Stardust & Friends” abzulesen. Zum ersten Mal richtete die unter dem Dach des FC Germania Bauchem agierende Showtanzabteilung einen Event für Tanz- und Karnevalsvereine aus.

Das Motto „Vereine vereint” deutete ebenfalls auf den Aspekt der freundschaftlichen Auseinandersetzung bei körperlicher Bewegung hin. Dreimal hatte die Showtanzgruppe „Stardust” in den vergangenen Jahren mit eigenen Kräften eine öffentliche Generalprobe in der Sporthalle in Bauchem veranstaltet.

Interessierte Bürger hatten sich hier einen ganzen Nachmittag lang einen Eindruck vom Leistungsstand der aktuell 40 Tänzerinnen verschaffen können. An diesem Tag war alles anders, denn über 100 Akteure aus fünf Vereinen stellten sich den kritischen Blicken der Zuschauer.

Sowohl die Solotänzerinnen wie auch die Garden und Showtanzgruppen zeigten in der Sporthalle ihre schönen Choreografien. Seit Jahren begeistern die einzelnen Gruppen und Solisten bei Sitzungen der Karnevalsvereine und auf Turnieren mit ihren Tänzen das Publikum. Showtänze in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, zum Teil mit spektakulären Hebefiguren zeugen vom Niveau einer Darbietung.

Aber auch der Nachwuchs wird hier gefördert. Auch wenn nicht immer alles perfekt läuft, machen die ersten Auftritte den Weg frei für einen Einstieg in eine hoffnungsvolle Zukunft. Die beiden Stardust-Trainerinnen Carola Kannengießer und Simone Rahmen hatten den Tanzevent organisiert.

Neben den Garden und Showränzerinnen der Bauchemer Truppe zeigten auch der Geilenkirchener Karnevalsverein (GKV), zwei Garden und die Showtänzerinnen von „Celebration” der KG „Lott se loope” Immenwauweiler, die Showtanzgruppe „Iguana” des Hatterather Karnevalsverein sowie die mit 17 Tänzerinnen personell am stärksten vertretene Showtanzgruppe „Dancing Devils” der „Sankhasen” aus Stahe Flagge.

„Wahnsinn, wie man mit so vielen Leuten so synchron tanzen kann”, lobte Carola Kannengießer die Mädels aus Stahe. Dass auch vereinsübergreifende Tanzarbeit gut klappen kann, bewiesen die Auftritte der Mariechen Lara und Anna sowie Jil und Chrissy. Hier tanzen jeweils zwei Mädels des GKV und der Immendorfer Karnevalisten gemeinsam.

Die Trainerinnen Katja Fischer (GKV), Heike Hermanns und Kerstin Krell (Immenwauweiler), Ilka Grein (Iguana) sowie Carola Kannengießer, Simone Rahmen und Dana Garbrecht (Stardust) und das Team der Dancing Devils aus Stahe hatten großen Anteil am Gelingen der ersten vereinsübergreifenden Veranstaltung dieser Art in Geilenkirchen. Sind sie es doch, die den Zusammenhalt in den Gruppen fördern und auch über „den Tellerrand” schauen.

„Für die einen ist es Hobby, für andere Sport und wieder für andere eine Leidenschaft”, nannte Simone Rahmen die unterschiedlichen Beweggründe für die Akteure, sich dem Tanzsport zu widmen. „Beim Tanzen findet jeder seinen Platz, und die unterschiedlichen Persönlichkeiten machen eine Gruppe aus”, so die Trainerin weiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert