Radarfallen Blitzen Freisteller

Sportler, Manschaften und Ehrenamtler ausgezeichnet

Von: Renate Kolodzey
Letzte Aktualisierung:
14243903.jpg
Sportlerehrung des Stadtsportverbandes Geilenkirchen: Auszeichnungen für ihre sportlichen Leistungen erhielten sechs Jugend-Mannschaften. Foto: Renate Kolodzey
14245317.jpg
Auszeichnungen für ihre sportlichen Leistungen erhielten acht Erwachsenen-Einzelsportler (vorderste Reihe) und drei Erwachsenen-Mannschaften mit der ersten Vorsitzenden Karin Hölscher (oberste Reihe l.). Bürgermeister Georg Schmitz (oberste Reihe, 2.v.r.) überreichte die Urkunden. Foto: Renate Kolodzey
14243909.jpg
Die vier Ehrenamtler mit der ersten Vorsitzenden Karin Hölscher (r.). Foto: Renate Kolodzey
14243907.jpg
Große Freude über die Ehrung: die 16 Jugend-Einzelsportler. Foto: Renate Kolodzey

Geilenkirchen. Wieder einmal stand ein Großereignis der Extraklasse auf dem Programm, galt es doch, verdiente Sportler des Stadtsportverbandes Geilenkirchen zu ehren. In der Aula der Realschule hatten sich weit über 200 Personen eingefunden, darunter Vertreter von Unternehmen, Verwaltung und Politik mit Winfried Oellers und Norbert Spinrath an der Spitze.

Ulla Symens aus dem Vorstand des 1973 gegründeten Stadtsportverbandes organisierte die Veranstaltung wie in jedem Jahr. Sie erzählte, damals habe man mit 15 Vereinen angefangen, heute seien es fast doppelt so viele.

Laura Beemelmanns, Redakteurin des Aachener Zeitungsverlages, hieß die Gäste herzlich Willkommen und führte als Moderatorin charmant und informativ durch den Abend. Bürgermeister Georg Schmitz betonte: „Sport fördert die Gesundheit und treibt die Menschen zu großartigen Leistungen an. In diesem Sinne haben Sie, liebe zu Ehrenden, sich für den Sport in unserer Stadt immer eingesetzt!“

Karin Hölscher, erste Vorsitzende des Stadtsportverbandes, hob hervor, sie freue sich darauf, 153 Personen ehren zu dürfen, darunter 24 Einzelsportler, neun Mannschaften und vier Ehrenamtler.

„Sport lehrt, fair miteinander umzugehen und erreicht alle Altersgruppen!“, merkte sie an. Stadtsportverband und Stadt seien gemeinsam bemüht, weiterhin den Schulsport und die Außensportanlagen der Vereine zu sichern. Hölscher dankte den aktiven Sportlern sowie den Trainern, Betreuern, Eltern und stillen Helfern der Vereine.

Nun erwartete die Gäste ein Augenschmaus, denn die Show-Tanzgruppe „Daylight“ des DJK Lindern-Würm-Beeck zeigte schwungvoll ihr Können. Anschließend durfte jeder jugendliche Einzel- und Mannschaftssportler eine Urkunde von Bürgermeister Georg Schmitz und einen Glaspokal von Karin Hölscher in Empfang nehmen. Danach flog den Anwesenden ein kleines Flugzeug um die Ohren, denn Max Kalaczynski (16) vom Modell-Flug-Club Ikarus lies es über den Köpfen kreisen und Kunststücke vorführen. Zudem präsentierte Achim Mathieu, zweiter Vorsitzender, einen Film über das Flugtraining im Vereinsheim in Rischden.

Nach so viel Aufregung wurden die erwachsenen Einzel- und Mannschaftssportler in der gleichen Weise geehrt wie die Jugendlichen, ehe Paul Reppenhagen, NRW-Meister im Solo-Gardetanz des TSC Geilenkirchen, das Publikum mit einer atemberaubenden, akrobatisch anmutenden Tanzvorführung in Jubel ausbrechen ließ. Selbst Moderatorin Laura Beemelmanns bekannte: „Mir ist ganz schwindelig vom Zusehen!“

Zu guter Letzt kam die Ehrung der Ehrenamtler, wobei die Verdienste eines jeden von einem Laudator gewürdigt wurden. Die Aussage „Sechs Stunden schlafen – der Rest des Tages gehört dem Verein!“ von Heinz-Josef Menke vom ATV 1927 Geilenkirchen verdeutlichte die Einstellung dieser unentbehrlichen Helfer. Zwischendurch begeisterte Desirée Keufen, Vize-NRW-Meisterin im Solo-Gardetanz des TSC Geilenkirchen, die Besucher mit einem rasanten Showtanz und erntete dafür donnernden Beifall und staunende Blicke. Nach den Feierlichkeiten verbrachten die Gäste den Rest des Abends mit gemütlichem Plaudern.

Julia Meth (9) aus Würm, eine der Leichtathletik-Preisträgerinnen, verriet: „Mir macht der Sport großen Spaß! Meine Lieblings-Disziplin ist Hochsprung, und ich darf jetzt schon mit den Großen trainieren."

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert