Radarfallen Blitzen Freisteller

Spielplätze „armselig”

Letzte Aktualisierung:
aktionschu_bu
Zahlreiche Kleinmodelle, auch aus Kinderhand, hat die Gruppe hergestellt. Fantasie war gefragt und willkommen bei Vorscgen zur Ausstattung eines relativ natürlich belassenen Spielraums für die Kinder im ganzen Ort.

Gangelt-Birgden. „Ein bisschen armselig” lautet die Antwort auf die Frage der Interviewer, wie man den Zustand der Spielplätze im Ort empfinde. Noch mehr Antworten dieser Art oder drastischer gab es von interessierten Eltern, die sich über die Aktion „Spielraum” in Birgden informieren wollten.

Mitgetragen von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) St. Urbanus, hatte sich die Gruppe der Frauen und Kinder auf zwei öffentliche Termine eingerichtet, die sie Montag und Mittwoch vor der „Schule der Begegnung” absolvierten. „Mit einigem Erfolg”, freute sich Mitinitiatorin Gertrud Grotthaus.

Die Dokumentation der Befragungen soll in einer Bürgerversammlung am 5. Oktober vorgestellt werden und in eine politische Diskussion münden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert