Übach-Palenberg - Spendenaktion in Discounter: Pfand-Erlöse für direkte Hilfe

Spendenaktion in Discounter: Pfand-Erlöse für direkte Hilfe

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
8716602.jpg
Dieter Bischhaus von der Tafel, Heike Seul von Lidl, Roswitha Bischhaus und ihr Vorstandskollege Uwe Kunau von der Tafel, sowie Alina Nicola und Hildegard Justen von Lidl freuten sich über den satten Spendenbetrag zugunsten der Übach-Palenberger Tafel. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Über die Einführung des Einwegpfandes für Flaschen gibt es unterschiedliche Ansichten. Mit der Spendentaste, die an den Annahmestellen in allen Filialen des Discounters Lidl dazu aufruft, mit dem Pfandbetrag etwas Gutes zu tun, kann das Aufheben und Sammeln der Getränkebehälter einen wirklich guten Zweck erreichen.

Dass aus den 25-Cent-Beträgen schnell stolze Summen wachsen können, erlebte nun auch die Tafel in Übach-Palenberg. Sie erhielt aus Mitteln der Pfandspende den satten Betrag von 10.000 Euro.

Mit einem simplen Knopfdruck können Kunden damit schnell und unbürokratisch etwas Gutes tun. Zwischen dem Projektstart im März 2008 und Juli 2013 sind so knapp sechs Millionen Euro zugunsten des Bundesverbandes Deutsche Tafeln zusammengekommen.

Die Übach-Palenberger Tafel ist mit insgesamt fünf Ausgabestellen in Gangelt, Geilenkirchen, Selfkant und zwei Mal in Übach-Palenberg im ganzen Kreis Heinsberg aktiv. Ziel ist die bestmögliche Versorgung von Menschen mit geringem Einkommen – Singles und Familien gleichermaßen – mit bezahlbaren, frischen Lebensmitteln. Um ihre gut 3000 Kunden immer mit Ware frisch beliefern zu können, braucht die Tafel dazu Kühlwagen.

„Die sind teuer“, weiß nicht nur Roswitha Bischhaus vom Vorstand der Tafel, „auch gebraucht sind sie kaum günstiger zu bekommen“. So floss die großzügige Spende der Lidl-Stiftung nicht nur teilweise in die tägliche ehrenamtliche Arbeit der Tafel, sondern wurde größtenteils auch in die Anschaffung des rund 35.000 Euro teuren neu angeschafften Kühltransporters investiert.

„Wir sind darüber sehr glücklich und freuen uns, dass Lidl uns und unsere ehrenamtliche Arbeit so gut unterstützt“, so Roswitha Bischhaus weiter. Der weiße Peugeot-Kastenwagen wird nun im ganzen Kreis Heinsberg unterwegs sein, um Waren zu holen und zu den fünf Ausgabestellen zu bringen.

Das wird natürlich auch bei der anstehenden Paketaktion zu Weihnachten wieder der Fall sein. Schon jetzt weisen die fleißigen Helfer der Tafel auf die Termine hin. So werden am Mittwoch, 17. Dezember, zwischen 10 und 18 Uhr an allen Ausgabestellen im Kreis Heinsberg die Spenden angenommen und tags drauf, am Donnerstag, 18. Dezember, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr an die Kunden ausgegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert