Geilenkirchen-Beeck - Spaß, Spannung und Turbulenzen in Beeck

FuPa Freisteller Logo

Spaß, Spannung und Turbulenzen in Beeck

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen-Beeck. Aufruhr im sonst so schönen und eher beschaulichen Beeck: Ein Bankraub, eine ausgiebige Geburtstagsfeier und die Ankunft von Filmleuten aus Hollywood halten die Bürger in Atem. Doch keine Angst, nicht, dass Beeck sein bisheriges Gesicht völlig verloren hätte.

Vielmehr bilden diese drei Elemente den tragenden Rahmen von „Pension Hollywood”.

Das gleichnamige Stück aus der Feder von Erich Koch ist der neueste Streich der „Theatergruppe Beeck”. Im Rahmen des Kulturprogramms der Stadt Geilenkirchen präsentiert die lustige Truppe den Schwank in drei Akten bei seiner Premiere am Samstag, 21. November, in der Vereinsstätte Beeck.

Unsere Zeitung hatte schon jetzt die Gelegenheit, bei den Probenarbeiten vorbeizuschauen. Und da ging es gemütlich, aber dennoch konzentriert zu. Denn die größtenteils sehr erfahrenen Spielleute wissen, worauf es bei einem Stück ankommt.

Spaß, Spannung und eine turbulente Handlung sind das A und O um, wie schon in den vergangenen Spielzeiten, die Ränge bis auf den letzten Platz zu füllen.

Häuptling großer Schluckspecht

Nach einer feucht-fröhlichen Geburtstagsfeier, Sofie Laubenpieper (Regina Mones) hat zum dritten Mal ihren 49. Geburtstag zelebriert, steht ihr der Sinn nach Wellness und Erholung. Gemeinsam mit ihren Schwestern Martha Meisenkaiser (Petra Weyand) und der etwas schwerhörigen Lotte Meisenkaiser (Lorna Schmitz) wollen sie raus in die weite Welt. Hubert (Manfred Walter), leicht arbeitsscheuer Pensionsbesitzer und Gatte der Sofie, stellt seinem Drang nach dem Nichtstun folgend Max Bierfreund (Friedhelm Schmitz) als Aushilfe ein.

Max ist auch als „Häuptling großer Schluckspecht” bekannt, glaubt, in einem früheren Leben einmal ein trinkfester Indianer gewesen zu sein und sucht ein bestimmtes Muttermal. Als Gäste fliegen nacheinander noch die Vertreterin für Damenunterwäsche, Lydia Spitzgras (Christa Hensen), und der Ornithologe Dr. Otto Maria Honigmund (Detlef Kerseboom) ein.

Doch das Chaos wird erst komplett, als sich die Bankräuber Bruno Breit (Daniel Bräuer) und Tina (Christina Hensen) auf der Flucht vor Polizist Kurt Schnüffel (Leo Claßen) ebenfalls in der Pension einnisten.

Um von sich und der in der Pension versteckten Beute abzulenken, geben sich die Räuber als Filmleute aus Hollywood aus, die nach einer passenden Kulisse und gutaussehenden Schauspielern Ausschau halten. Das will sich natürlich keiner entgehen lassen, alle wittern das große Geld und den Ruhm.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert