Übach-Palenberg - Spannende Kämpfe an grüner Platte

Spannende Kämpfe an grüner Platte

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
djk-tt-foto
Die DJK-Tischtennisfamilie nach sportlichem Vergleich an der grünen Platte. Rund 50 Akteure waren am Start.

Übach-Palenberg. Seit einigen Jahren ist das alljährliche vereinsinterne Schlussturnier der DJK Übach-Palenberg ein besonderes Ereignis für die Tischtennisfamilie. Das dokumentierte nachhaltig die inzwischen 6. Auflage in der Turnhalle der KGS Übach an der Freiheitstraße.

50 Akteure

Rund 50 Akteure von den Schülern bis zu den Senioren maßen sich im Leistungsvergleich in verschiedenen Klassen. Das beliebte Tischtennis an grüner Platte schlug über den Tag hinweg zwischen 100 und 120 „Zaungäste” vom frühen Morgen bis in den Abend hinein in seinen Bann. An sechs Platten floss der Schweiß in Strömen, das schnelle Spiel mit Schläger und kleinem Ball begeisterte. Die Verantwortlichen waren restlich zufrieden. Die sportlich-gesellschaftliche Veranstaltung machte deutlich, dass in der Tischtennisfamilie DJK die „Chemie” stimmt. Viele Eltern und komplette Familien verfolgten als Zuschauer interessiert die Duelle von Nachwuchs und Senioren mit dem kleinen weißen Ball.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Nach spannenden Begegnungen, die erst am Abend mit den Finals bei den Herren A und B ihren Abschluss fanden, war die Siegerehrung das Highlight für die Akteure.

Die Gewinner und Platzierten von den Schülern bis zu den Erwachsenen empfingen ihren verdienten Lohn. Auch wenn sich die erfahrenen Spieler erwartungsgemäß durchsetzten, so sorgten vor allem einige Nachwuchsakteure in den Seniorenklassen für Überraschungen. Dies war vor allem bei den Herren A und B der Fall, wo die Spitzen fehlten.

Doppel zum Abschluss

In der Herren A siegte zwar Carsten Crampen, doch Ralf Röben, der noch in der 1. Jungenmannschaft spielt, bot ihm im Finale mächtig Paroli und verwies überraschend Christian Gilman auf den 3. Rang. Die Entdeckung der Veranstaltung war der zwölfjährige Schüler Nico Tiltmann aus dem Bezirksliga-Team.

Er trat bei den Herren B an und landete nach packendem Finale hinter Tobias Houscheid auf dem 2. Platz vor Sebastian Weißborn. Beide Nachwuchstalente der DJK beherrschten naturgemäß auch in ihren Altersklassen das Teilnehmerfeld. Bei den Jungen ließ Ralf Röben als Vorjahresdritter nichts „anbrennen” und behauptete sich vor Pascal Jung und Daniel Plum. In der starken Schülertruppe hieß am Ende der Sieger erwartungsgemäß Nico Tiltmann. Er verwies Marco Canton und Patrick Glunz auf die Plätze.

Im Pool der zahlreichen Anfänger setzte sich Tilmann Int-Veen vor Dennis Kuhn und Giino Liesens durch. Nach den diversen Einzeln wurde ein Doppel-Turnier gespielt. Hierbei ging es für alle hauptsächlich nur noch ums Vergnügen. Die Paarungen wurden unter allen Interessierten ausgelost.

Den Sieg trugen Björn Neher/Sebastian Weißborn vor Heidi Kuhn/Stefan Schleibach und Carsten Crampen/ Marco Canton davon.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert