Radarfallen Blitzen Freisteller

Sommerkonzert: Verstärkung für Blechbläser

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
5705057.jpg
Die mit ehemaligen Schülern verstärkte Bigband des Carolus-Magnus-Gymnasiums (CMG) aus Übach-Palenberg brillierte mit ihren Musikbeiträgen anlässlich des Sommerkonzerts im Pädagogischen Zentrum. Foto: Markus Bienwald
5705058.jpg
„I will follow him“ – die Schüler der Klassen 5a und 5b interpretierten gefühlvoll den großen Hit aus „Sister Act“. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Voll war es am Donnerstagabend im weiten Rund des Pädagogischen Zentrums an der Comeniusstraße. Eine passende, verdiente Kulisse für ein großartiges Sommerkonzert, wie es Schüler und Lehrer des Carolus-Magnus-Gymnasiums (CMG) hervorragend organisiert hatten und umsetzten.

Neben den zahlreichenden Musizierenden gab es noch zwei weitere Punkte, die als berühmtes „Tüpfelchen auf dem i“ den Konzertabend zu einem Hochgenuss machten. Zum einen galt das für Schüler und Arbeitsgemeinschaften, die mit außerordentlichen Leistungen im beinahe abgelaufenen Schuljahr glänzten und an diesem Abend besonders geehrt wurden. Zum anderen galt das noch mehr für das Lehrerduo Petra Owczarski und Sandra Terodde.

Kurzweiligen Bogen gespannt

Die Pädagoginnen lieferten eine souveräne An- und Abmoderation der einzelnen Gruppen in schicken Sommerkleidung, freuten sich auf die anstehende Urlaubszeit und spannten damit einen kurzweiligen und unterhaltsamen Bogen zwischen den Musikbeiträgen. Die hätte unter der hervorragenden Leitung von Silke Peters und Thomas Cleef sicherlich auch ohne die Zwischenspiele gewirkt, doch als „Gesamtpaket“ machte das Ganze einfach nur einen Riesenspaß. Als „Eisbrecher“ fungierten an diesem Abend die Mitglieder der Nachwuchs-Bigband. Sie sorgten mit „New York, New York“, dem Klassiker „Barbara Ann“ und dem schmissigen „Flashdance“ für Stimmung vom ersten Moment an.

Der Mittelstufenchor setzte danach ganz oben an und ließ den schmachtenden „Stairway to Heaven“ und „Everytime we touch“ vom Stapel. Solist Nazim Azizi brillierte in einer Einlage mit Chopins „Nocturne“ in Es-Dur, ehe es klassisch mit der „Humoreske“ aus Dvoraks Opus 101, Nr. 7 und dem Kammermusik-Ensemble weiterging. „The Beauty and the Beast“ als unvergängliches Thema gab es noch vom Oberstufenchor, ehe die Bigband im großen Stil mit „Sing, sing, sing“, „Killing me softly“ oder der überaus gelungenen Interpretation der Titelmusik der TV-Serie „Family Guy“ überzeugte.

Hier freute sich Thomas Cleef insbesondere auch über die Verstärkung von ehemaligen Schülern, die kurzfristig ihre Teilnahme am Konzert zusagten.

Nach der verdienten Pause, in der sich die Gäste über die tolle Arbeit mit den Schülern im musikalischen Bereich und der schuleigenen Musikschule freuten, ging es mit den jüngsten Schulmitgliedern weiter. Der Chor der Klassen 5a und 5b hob zum getragenen „I will follow him“ aus Film und Musical „Sister Act“ an.

Niklas Trockel an der Gitarre ließ die begeisterten Gäste das „Capriche Arabe“ genießen, ehe wieder die Kombination aus Oberstufenchor und Bigband zum großen Finale anhob.

Vor allem die Bigband setzte mit dem kraftvollen „Garden Party“, mit dem Besten aus der Feder Stevie Wonders, und „It‘s raining Men“ (Weather Girls) einen stimmungsvollen und mitreißenden Schlussakkord unter ein gelungenes Sommerkonzert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert