Radarfallen Blitzen Freisteller

Sessionsorden belegt Ortswechsel

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
6547788.jpg
Über Nachwuchsmangel braucht der Internationale Karnevalsverein Teveren derzeit nicht zu klagen, all diese Mädels werden die kommende Session mitgestalten. Darunter auch die kommende Kinderprinzessin (M.) Emely Schmitz. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Teveren. Bereits Tage vor dem 11. November ist der Internationale Karnevalsverein (IKV) Teveren in die Karnevalssession 2013/14 gestartet. Zum Auftakt feierten die aktiven und passiven Mitglieder in der Antoniusklause die fünfte Jahreszeit und erlebten in lockerer Atmosphäre ein paar schöne Stunden.

Als Moderator führte der Präsident des IKV, Thomas „Tommy“ Helmecke gekonnt durch das Programm. Auch viele Eltern der Tanzmariechen waren anwesend und erlebten zum Teil den ersten Auftritt ihrer Töchter.

Um den Nachwuchs braucht sich der IKV derzeit offenbar keine Sorgen zu machen, denn mit der Showtanzgruppe „Crazy Girls“, den drei Garden sowie den beiden Solomariechen Darline Kötter und Pauline Schmitz verfügen die Teverener Karnevalisten über insgesamt 31 Tanzmariechen. Während Kunigunde und Pauline Schmitz die Gruppen betreuen, trainiert Jenny Scherrers die beiden Solistinnen.

Neue Tänze gesehen

So galt nach dem Einmarsch der Dank des Präsidenten allen Trainerinnen und weiteren aktiven Helfern, die zum Erfolg des Internationalen Karnevalsvereins beitragen. Selbstverständlich stellten sich alle Tanzgruppe und Mariechen im Laufe der Auftaktveranstaltung dem Publikum mit ihren neuen Tänzen vor.

Der IKV geht erneut ohne ein Prinzenpaar in die kommende Session. Andererseits wird Emely Schmitz als die kommende Kinderprinzessin die Regentschaft übernehmen. Sie und ihre beiden Adjutantinnen Lena Klett und Pauline Schmitz wurden von Tommy Helmecke offiziell vorgestellt und mit den Insignien der Macht ausgestattet.

Alle „Rotjacken“, wie Thomas Helmecke seine IKV-Kolleginnen- und Kollegen nannte, sowie die Senatoren erhielten an diesem Abend den neuen Sessionsorden. Das Motiv auf dem Schild zeigt einen Karnevalisten vor einem großen Gebäude. „Vom Zelt gehts in die Halle, da lassen wir es knalle“, lautet dazu die Aufschrift; der Hinweis darauf, dass die kommenden Events nicht mehr im Zelt veranstaltet werden.

Die Galasitzung findet im Januar im Saal der Canadian Legion in der Kirchstraße statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert