Schüler erstellen Kunstwerke: „Mit Herzblut bei der Sache“

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
5691805.jpg
„Pausen-Blicke“: Jennifer Frenken (3. v. r.) präsentierte bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag im Erkelenzer Berufskolleg ihr Bild unter anderem Landrat Stephan Pusch (3. v. l.). Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Sie habe gut gelaunte, kreative junge Leute getroffen und es sei für sie ein „Highlight“ gewesen, dieses Projekt erleben zu dürfen. Diese Feststellung traf die Künstlerin Elke Thomas am Donnerstag bei der Eröffnung der Ausstellung „Pausen-Blicke – Schüler-Art trifft Büroalltag“ im Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz an der Westpromenade.

Zusammen mit der Kunstlehrerin Marion Meyersieck hatte die Hückel­hovener Künstlerin Schülerinnen und Schüler angeleitet, in Workshops Kunstwerke zu erstellen. Die Schülerinnen und Schüler haben nun die Betriebe und Institutionen, die sich im März aus dem Angebot aller Bilder und Skulpturen ihre „favorisierten“ Exponate hatten aussuchen und für einen Zeitraum von etwa zwei Monaten ausleihen können, besucht.

Vor Ort haben sie ihre Objekte fotografiert und mit den Mitarbeitern Interviews geführt. Hat das Objekt den Arbeitsalltag bereichert, eine „Augenpause“ gegönnt? Die Frage nach der Wirkung der Kunstwerke sollte geklärt werden. Für diese Besuche waren sie von Lehrerinnen des Berufskollegs und dem Pressesprecher des Kreises Heinsberg, Ulrich Hollwitz, ­bestens vorbereitet worden.

Mit ­einer Gruppe erarbeitete Hollwitz wesentliche Aspekte der Interviewtechnik,einer anderen Gruppe bot er hilfreiche Tipps für das Fotografieren von Bildern, Skulpturen und Personen an. Ihm galt der besondere Dank für diese Unterstützung, zumal er der Projektgruppe auch bei der Nachbearbeitung und Aufbereitung der Fotos für die Ausstellung hilfreich zur Seite stand.

Die Kunstwerke sind also jetzt wieder in das Berufskolleg zurückgekehrt und können dort noch eine Woche lang bewundert werden. Landrat Stephan Pusch dankte allen am Projekt beteiligten Personen im Namen des Schulträgers: „Alle Beteiligten sind mit Herzblut bei der Sache gewesen, das drückt sich auch in den Werken aus.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert