Übach-Palenberg - Schlaglöcher und Achsbruch ade: Neuer Parkplatz am „tatort”

Schlaglöcher und Achsbruch ade: Neuer Parkplatz am „tatort”

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
tatort-foto
Mit Maschinengewalt und Arbeitskraft wird derzeit am Musicclub „tatort” in Ubach-Palenberg der Parkplatz befestigt. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. In diesem Sommer dürfen sich Musik- wie Naturfreunde gleichermaßen freuen. Denn derzeit wird der Parkplatz für den Musikclub „tatort” an der Übacher Stadionstraße neu gebaut.

Bislang mussten Konzertbesucher und Spaziergänger bei der Anreise mit dem Auto eher einen Achsbruch fürchten. Diese Zeit neigt sich nun endgültig ihrem Ende entgegen.

Der ehemalige Schlaglochparkplatz wurde ausreichend ausgekoffert, planiert und mit einer festen Oberfläche versehen. Es wird ein öffentlicher Parkplatz sein, daher fallen die Entwässerungskosten rund 500 Euro jährlich und die Baukosten von insgesamt 27.600 Euro zu Lasten des Stadtsäckels. Bei stärkeren Regenfällen fließt das anfallende Wasser in den Kanal der Stadionstraße, ein eigener Kanalanschluss wird damit überflüssig.

Auch die Beleuchtung war bislang von denen abhängig, die mit eingeschaltetem Licht am Fahrzeug für ein wenig Durchblick sorgten. Auch das ist in Kürze Geschichte Denn zwei neun Meter hohe Masten werden, laut Auskunft der Stadtverwaltung Übach-Palenberg, die Illumination „kostengünstig” übernehmen.

Damit steht dem aktuellen Konzertsommer im „tatort” und der Nutzung des angrenzenden Herbacher Waldes zumindest in Sachen Parken eigentlich nichts mehr im Wege.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert