Saeffelen feiert ein prächtiges Kaiserfest

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Selfkant-Saeffelen. Die Vorfreunde auf das Kaiserfest nach vielen Jahrzehnten war bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Saeffelen groß.

Josef Kitschen holte die Kaiserwürde (König 2006, 2007, 2008) stand nun beim Kaiserfest im Mittelpunkt.

Ursprünglich 2009 geplant

Ursprünglich sollte 2009 das Kaiserfest gefeiert werden, es wurde aber aufgrund des Dekanatsschützenfestes in Saeffelen von 2009 auf 2010 verlegt.

Zum Kaiserfest gab es ein kleines Schützenfest, sieben befreundete Bruderschaften waren im Festzug mit dabei, einige präsentierten selbst auch Kaiserpaare. Mit dabei waren die Bruderschaften aus Breberen, Hastenrath, Höngen, Isenbruch, Schalbruch, Süsterseel und Tüddern.

Vor dem Kaiserhaus hatten sich am Sonntagnachmittag bereits zahlreiche Kaisergäste eingefunden, warteten geduldig auf die Hauptakteure des Tages. Das Kaiserhaus war festlichst geschmückt wie auch Saeffelen selbst, viele Fahnen an den Hauswänden deuteten auf die Festlichkeiten hin.

Das Kaiserpaar Josef und Hildegard Kitschen präsentierte sich gleich bei der ersten Parade kaiserlich. Saeffelens neue Kaiserin hatte allen Grund zur Freude, feierte sie doch zum Auftakt des Festes gleichzeitig einen runden Geburtstag. Rund um die Pfarrkirche St. Luzia spielte sich das ganze Kirmes-/Kaisertreiben ab, hier verfolgten viele hundert Dorfbewohner und Gäste die große Parade zu Ehren des Kaiserpaares.

Neben dem Kaiserpaar stand auch Saeffelens erste Schützenkönigin im Mittelpunkt. Königin Margareth und Königsgemahl Bert Beeren strahlten wie das Kaiserpaar um die Wette, zogen auch viele Blicke auf sich. Besonders das schicke blaue Kleid der Königin wurde bewundert.

Kaiser- und Königsball

Saeffelens sah eine schöne Kirmes mit einem prächtigen Kaiserfest, wobei der abschließende Kaiser- und Königsball am Montagabend im Festzelt noch einmal ein Höhepunkt war. Einen Kaiser- und Königswalzer auf einen Schlag, zuletzt feierte Saeffelen vor 50 Jahren ein solches Ereignis.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert