Radarfallen Blitzen Freisteller

„Rock zur Weihnachtszeit“ mit dem Musikverein Schierwaldenrath

Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Schierwaldenrath. „Rock zur Weihnachtszeit“ ist das Motto des traditionellen Adventskonzertes des Musikvereines aus Schierwaldenrath.

Am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, präsentiert die Musikgruppe zum 24. Mal um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna musikalische Leckerbissen zur vorweihnachtlichen Zeit. Musikverein und Jugendgruppe werden für die weihnachtliche Zeit passende Musikstücke diesmal in einer mehr rockigen Version zu Gehör bringen. Intensives Proben war für die 35 Musikerinnen und Musiker des Vereins unter der bewährten Leitung von Toni Hilgers und den Jugendausbildern angesagt, um ihre Ansprüche an Harmonie und Klangkörper befriedigen zu können.

Um 16.30 Uhr eröffnet der Nachwuchs unter der Leitung von Gerard Bijlmakers die musikalische vorweihnachtliche Besinnung. Hierbei präsentiert die Jugendgruppe zunächst verschiedene Weihnachtslieder, um die Besucher in die richtige Stimmung zu versetzen. Nach diesen einleitenden Darbietungen übernimmt dann der gesamte Musikverein das Geschehen.

Das Repertoire des Musikvereines wurde in diesem Jahr speziell auf dieses Thema neu ausgerichtet. Toni Hilgers hat wieder aus einem Mix von modernen und traditionellen Melodien ein abwechslungsreiches und gleichzeitig anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Balladen wie Hallelujah von Leonard Cohen oder Amen wechseln sich mit einigen schnelleren Arrangements wie Adventure oder Eighties Flashback ab und gestalten somit einen abwechslungsreichen Rahmen.

Ein ganz besonderer Höhepunkt werden die Darbietungen der Rockformation „13 Steps to cellar“ sein, die sich nahezu vollständig aus der Musikgruppe rekrutiert und die eigens etliche Stücke für diesen Termin einstudiert hat. Dieses Konzert klingt anschließend im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins, zu dem auch alle Besucher herzlich eingeladen sind, mit Glühwein und Spekulatius in der alten Schule aus. Eintritt wird nicht erhoben, jedoch ist man für eine kleine Spende für die Jugendausbildung dankbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert