Raumsituation an Schulen überschaubar

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
Fast 330 neue Schüler werden
Fast 330 neue Schüler werden im kommenden Schuljahr 2011/12 an den weiterführenden Schulen im Stadtgebiet von Übach-Palenberg den Unterricht aufnehmen. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Ganze 36 Schüler mehr drängen mit Beginn des kommenden Schuljahres 2011/12 in die weiterführenden Schulen der Stadt Übach-Palenberg Hubert Maaßen von der Stadtverwaltung stellte die Zahlen im Ausschuss für Schulen, Kirchen, Vereine und Integration am Mittwoch vor.

So gibt es insgesamt 329 Schüler, im Vorjahr waren es noch 293.

Wie gehabt wird die Willy-Brandt-Gesamtschule 120 neue Schüler in vier Eingangsklassen bilden. Beworben hatten sich 144 Schüler, drei mehr als im Vorjahr, doch 24 mussten abgelehnt werden. Keine Zurückweisungen gab es trotz eines Zuwachses von 82 auf 104 Schüler beim Carolus-Magnus-Gymnasium, das hier vier Eingangsklassen statt drei wie noch im laufenden Schuljahr bilden wird.

Real- und Hauptschule im leichten Plus

Ein leichtes Plus verbuchen auch die Städtische Realschule mit 85 (Vorjahr: 77) Anmeldungen und drei Klassen sowie die Gemeinschaftshauptschule mit 20 (Vorjahr: 14) Schülern in einer Klasse.

Hier wies Hubert Maaßen aber darauf hin, dass die Hauptschule noch mit mehr Schülern bis zu den Sommerferien rechnet, da diese Schule erfahrungsgemäß immer noch später Schüler aufnimmt. Schulräumlicher Handlungsbedarf ergibt sich an keiner Schule. Selbst das Gymnasium erreicht mit der vierten Klasse lediglich die zur Gründerzeit angesetzte Vierzügigkeit.

Hinsichtlich der künftigen Prognosen allerdings, machte der Erste Beigeordnete Engelbert Piotrowski deutlich, dass bald andere Zahlen zur Diskussion stehen werden. „Insgesamt werden die Zahlen der Grundschüler zurückgehen”, betonte er. Damit würde natürlich auch die Zahl der Neuaufnahmen auf den vier weiterführenden Schulen im Stadtgebiet begrenzt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert