Randerather Konzerte gehen in die nächste Runde

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Randerath. Die evangelische Kirchengemeinde setzt am Freitag, 4. Februar, um 20 Uhr ihre Musikreihe mit einem besonderen Konzert in der evangelischen Kirche in der Asternstraße 9 fort.

Ulrike Scheytt (Orgel) und Joachim Schäfer (Trompete) werden unter dem Motto „Mit Pfeifen und Trompeten” einen ganzen Abend Werke für Orgel und Trompete erklingen lassen. Mit Ulrike Scheytt und Joachim Schäfer konnten zwei renommierte Musiker gewonnen werden, die seit Jahren als Spitzenkünstler angesehen werden.

Meisterklasse

Ulrike Scheytt erhielt ihre Ausbildung an der der Kirchenmusikhochschule Stuttgart-Esslingen. Daneben besuchte sie die Meisterklasse der Dupré-Schülerin Suzanne Chaisemartin in Paris. In ihrer Konzerttätigkeit musizierte sie mit Mitgliedern des Chamber Orchestra of Europe und des WDR/MDR im In- und Ausland. Ulrike Scheytt ist seit 2010 Regionalkantorin in Görlitz.

Der aus Dresden stammende Trompeter Joachim Schäfer erhielt seine Ausbildung in seiner Heimatstadt an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber. Seit 1992 gibt er regelmäßig Solokonzerte mit verschiedenen Orchestern in Europa.

So hat Joachim Schäfer zum Beispiel mit der Cappella Istropolitana, der Camerata Instrumentale Berlin, dem Mittelsächsischen Kammerorchester, den Salzburger Solisten und dem Concerto Agile Hamburg zusammen konzertiert. Er folgte Einladungen zu renommierten Festivals, wie den Dresdener Musikfestspielen, den Thüringer Bachwochen, den Settimane Musicali di Lugano oder den Stagione Concertistica Venedig. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von T. Albinoni, J. S. Bach, J.-B. Loeillet und H. Purcell.

Restaurierte Orgel

Vor allem die neu restaurierte Orgel der evangelischen Kirche Randerath, sowie die hervorragende Akustik versprechen einen Hörgenuss. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert